20 Jahre Chor Belcanto mit Kathy Kelly gefeiert

12.03.2019

Mainpost 12.03.2019

Unterspiesheim

20 Jahre Chor Belcanto mit Kathy Kelly gefeiert

Als ein Ereignis der besonderen Art stellte sich das Konzert in der vollbesetzten Sankt-Sebastian-Kirche in Unterspiesheim heraus. Kathy Kelly sang Gospels, Balladen, Lieder aus Deutschland und Spanien und Evergreens. Sie gastierte in Unterspiesheim im Rahmen ihrer Europatournee "Godspel - European Tour". Glanzpunkte mit den Chören Belcanto und Main Voices aus Heidenfeld waren die Lieder, bei denen die Sänger mit Kathy Kelly zusammen sangen. Organisiert wurde das Konzert aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Unterspiesheimer Chores Belcanto.

Die langjährige Frontfrau der Band Kelly Family überzeugte mit ihren Soloauftritten. Abwechslungsreiche Facetten zeigte die Mezzosopranistin mit gefühlvoll gesungenen Balladen, einige feurige Hits bei denen man die spanische Herkunft deutlich am Rhythmus spürte und auch Welthits anderer Künstler, wie "Knockin' on Heaven's Door" von Bob Dylan, die sie einprägsam interpretierte. Erfüllt wurden die Erwartungen des Publikums durch die bekannten Lieder der Kellys wie "An Angel" (auf Spanisch gesungen), genauso wie die einzigartigen Rhythmen der irischen Volkslieder.

 

 

Beeindruckend war nicht nur die Kulisse der Kirche in Unterspiesheim, sondern auch die Lieder von Kathy Kally und den Chören Belcanto und Main Voices. Foto: Leo Stöckinger

Als ein Ereignis der besonderen Art stellte sich das Konzert in der vollbesetzten Sankt-Sebastian-Kirche in Unterspiesheim heraus. Kathy Kelly sang Gospels, Balladen, Lieder aus Deutschland und Spanien und Evergreens. Sie gastierte in Unterspiesheim im Rahmen ihrer Europatournee "Godspel - European Tour". Glanzpunkte mit den Chören Belcanto und Main Voices aus Heidenfeld waren die Lieder, bei denen die Sänger mit Kathy Kelly zusammen sangen. Organisiert wurde das Konzert aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Unterspiesheimer Chores Belcanto.

Die langjährige Frontfrau der Band Kelly Family überzeugte mit ihren Soloauftritten. Abwechslungsreiche Facetten zeigte die Mezzosopranistin mit gefühlvoll gesungenen Balladen, einige feurige Hits bei denen man die spanische Herkunft deutlich am Rhythmus spürte und auch Welthits anderer Künstler, wie "Knockin' on Heaven's Door" von Bob Dylan, die sie einprägsam interpretierte. Erfüllt wurden die Erwartungen des Publikums durch die bekannten Lieder der Kellys wie "An Angel" (auf Spanisch gesungen), genauso wie die einzigartigen Rhythmen der irischen Volkslieder.

 

Besondere Atmosphäre in der Kirche

Spätestens bei "Glory, Glory, Hallelujah" hielt das mitklatschende Publikum nichts mehr auf den Bänken. Die ausgebildete Sängerin, Geigerin und Klavierspielerin unterstrich ihre Vielseitigkeit nicht nur mit wechselnden Instrumenten, sondern auch mit den gefühlvollen Vokalstücken etwa das "Ave Maria" von Schubert oder auch das Volkslied von Brahms "Guten Abend, gute Nacht". Gerade bei diesen Liedern erzeugte der beleuchtete sakrale Raum der Kirche und die Stimme Kellys ein spirituelles Ambiente. Begleitet wurde sie von Peter Schnur am E-Piano.

"In einer Kirche kann ich mehr gesanglich machen, in einer Konzerthalle mehr mit Power und Show" erklärte die Sängerin, die im Westerwald lebt, im Interview, auf die Frage, wo sie lieber singe. "Man erdet sich", beschreibt die klassisch ausgebildete Opernsängerin und studierte Musikerin ihre Gefühle beim Singen in einer Kirche. Auf die Frage, wie denn die Zusammenarbeit mit den einheimischen Chören war, sagte sie lächelnd: "Sehr netter Chor, am Anfang etwas reserviert, aber dann legten sie richtig los". Spürbar wurde das gute Verhältnis nach der Autogrammstunde der Künstlerin als die Chormitglieder ihr ein Happy Birthday sangen, da sie zwei Tage vor diesem Konzert ihren 56 Geburtstag feierte.

Viele Fans extra angereist

Chormitglied Hans Dünninger schwärmte von der von dem Konzert ausgehenden Motivation. Nicht nur die Probezeit habe ihm außerordentlich Spaß gemacht, sondern auch das Konzert. Begeisterung auch bei den angereisten Fans. "Einfach super", resümierte Peggy Aichele aus Pforzheim. Sie reist seit 18 Jahren bis zu 300 Kilometer an und das zu etwa sieben Konzerte Kellys im Jahr. Kellys Anhängerschaft kam an diesem Abend unter anderem aus Bamberg, Bad Kissingen oder Nürnberg nach Unterspiesheim.

Diese und andere treue Fans können den 15. März kaum erwarten, denn da erscheint das erste deutschsprachige Album von Kathy Kelly "Wer lacht, überlebt".

 

Zu den News