"Alles Smartphone oder was?"

14.03.2019

Mainpost 14.03.2019

Gernach

"Alles Smartphone oder was?"

"Alles Smartphone oder was? Was alle über und mit Medien lernen müssen." Zu diesem Thema findet ein Informationsabend am freitag, 5. April, um 18.30 Uhr in den Räumen von Komm-In (ehemaliger Kindergarten) in Gerolzhofen statt.

Folgendes heißt es dazu: Kaum ein Thema bietet derzeit so viel Konfliktpotential in Familien wie das Thema Mediennutzung. Eltern sind verunsichert, was sie erlauben dürfen und was nicht, Kinder und Jugendliche verstehen die elterlichen Sorgen oft nicht und werfen den Erwachsenen technisches Unverständnis vor. Das Thema Digitalisierung geht auch weit über die Familie hinaus. 

Die digitalen Medien bieten Chancen, sonst würden sich die Schulen nicht gerade umfangreich auf digitales Lernen vorbereiten. Aber es gibt auch unbestritten Gefahren und Stolperfallen. Aber wo bitte lernt man damit umzugehen? Der Abend im KOMM-IN möchte über den gesellschaftlichen und technischen Wandel informieren und die Generationen miteinander ins Gespräch bringen. Daher sind Eltern, Großeltern und pädagogisch Verantwortliche genauso eingeladen wie Kinder und Jugendliche ab acht Jahren. 

Lambert Zumbrägel, Experte in Sachen neue Medien, informiert über Spiele, Smartphonenutzung, Datenschutz, Soziale Netzwerke, Chancen und Gefahren des Internet und wie Medienerziehung für alle Beteiligten gewinnbringend funktionieren kann. Im Mittelpunkt stehen Themen und Fragen der Gäste. Zumbrägel ist zuständig für Medienfachberatung beim Bezirksjugendring Unterfranken.

 

Zu den News