Asylsuchende aufgegriffen

27.02.2015

Mainpost, 27.02.2015

 

UNTERSPIESHEIM
Asylsuchende aufgegriffen

In Unterspiesheim

Am späten Mittwochmachmittag ging bei der Polizeiinspektion Gerolzhofen die Mitteilung ein, dass sich mehrere Männer in Unterspiesheim an einem Einkaufsmarkt sehr auffällig verhalten würden. Von einer Streifenbesatzung konnten dann in umittelbarer Nähe fünf Männer mit Reisegepäck angeroffen werden.

Die Überprüfung vor Ort ergab, dass es sich offenbar um syrische Staatsangehörige handelte, die sich lediglich mit einem Personalausweis ihres Heimatlandes ausweisen konnten. Daraufhin wurden die fünf jungen Männer vorläufig festgenommen und zur Dienststelle nach Gerolzhofen gebracht, teilt die Polizei weiter mit.

Im Rahmen der Ermittlungen und Vernehmungen stellte sich heraus, dass insgesamt sechs syrische Staatsangehörige kurdischer Volkszugehörigkeit mit einem Lkw aus der Türkei auf dem Landweg nach Deutschland transportiert worden waren.

Der angeblich türkische Lkw-Fahrer setzte die Männer dann auf dem Parkplatz der B 286 bei Unterspiesheim ab. Die angetroffenen fünf Personen gaben an, einen fünfstelligen Euro-Betrag für die Fahrt von Istanbul nach Deutschland an einen unbekannten Schleuser in der Türkei bezahlt zu haben. Die syrischen Staatsangehörigen suchen nach Asyl nach.

Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung und Anzeigeaufnahme wurden die Asylnachsuchenden an die Aufnahmeeinrichtung in Zirndorf weitergeleitet.

Die sechste, vorerst unerlaubt eingereiste Person konnte noch nicht aufgegriffen werden, teilt die Polizei abschließend mit.

Zu den News