B286: Seit Freitagnachmittag rollt der Verkehr wieder

08.12.2018

Mainpost 08.12.2018

 

Unterspiesheim/Alitzheim

B286: Seit Freitagnachmittag rollt der Verkehr wieder

Pünktlich zur Mittagszeit konnte am Freitag quasi als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk der ebenso pünktlich fertig gewordene Abschnitt der B286 zwischen den Anschlussstellen Unterspiesheim und Alitzheim erst in die eine, dann auch in die andere Richtung für den Verkehr freigegeben werden. Zuvor hatte die sogenannte Zustandsfeststellung des Staatlichen Bauamtes Schweinfurt zusammen mit den beteiligten Baufirmen stattgefunden.

Bei der Bauabnahme, wie man sie auch bezeichnen kann, wird zunächst geschaut, ob dahingehend alles sicherheitstechnisch passt, damit der Verkehr über die ausgebaute Strecke rollen kann. Zugleich wird dadurch sichergestellt, dass es nicht zu Lasten der Baufirma geht, wenn die Trasse nach der Wiedereröffnung etwa durch einen Verkehrsunfall Schaden nehmen sollte.

In nächster Zeit werden an der Fahrbahn noch bestimmte Rand- und Nebenarbeiten durchgeführt, ohne dass diese aber den Verkehr beeinträchtigen werden.

An der Zustandsfeststellung nahmen für das Staatliche Bauamt Schweinfurt zum einen Baudirektor Rüdiger Köhler, er ist für den Bundes- und Staatsstraßenbau im Landkreis Schweinfurt zuständig, und Bauleiter Dirk Dickmeis teil. Die Baufirmen waren bei dem Abnahmetermin durch Bauleiter Robert Stolz von der Firma Stolz und dem Chef und Polier Daniel Buchinger von der Firma Buchinger vertreten.

Der Abschnitt zwischen Unterspiesheim und Alitzheim war seit Mitte August komplett für den Verkehr gesperrt. Die neu ausgebaute Trasse verfügt jetzt zwischen dem Hahnwald bei Alitzheim und Unterspiesheim über zwei weitere Überholfahrstreifen - einer in Fahrtrichtung Schweinfurt und einer in Richtung Gerolzhofen - sowie über einen Beschleunigungsstreifen an der Auffahrt bei Alitzheim in Richtung Schweinfurt.

Zu den News