Blitzschlag setzt Haus in Brand

31.05.2016

Mainpost, 31.05.2016

 

GERNACH

Blitzschlag setzt Haus in Brand

Vermutlich durch einen Blitzschlag ging in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Einfamilienhaus in Gernach in Flammen auf. Das Haus ist unbewohnbar. Die Polizei spricht in einer ersten Schätzung von einem Schaden in einer Größenordnung von rund 200 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kurz vor Mitternacht war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung ein, dass es aus dem Dachstuhl eines Einfamilienhauses im Kolitzheimer Ortsteil Gernach qualmen würde. Beim Eintreffen der ersten Streife waren die Feuerwehren bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Aus dem Dachstuhl des Gebäudes schlugen die Flammen.

Die Integrierte Leitstelle Schweinfurt schickte die Feuerwehren aus Gernach, Gerolzhofen, Heidenfeld, Röthlein, Stammheim, Unterspiesheim, Volkach und Geldersheim zum Brandort. Im Einsatz waren auch Kräfte des Rettungsdienstes von Rotem Kreuz, Johanniter und Arbeitersamariterbund. Die Mitglieder der drei Schnelleinsatzgruppen Verpflegung, Transport und Betreuung sorgten sich während des stundenlangen Einsatzes um die Betroffenen und um die Rettungskräfte.

Zu den News