Bürgermeister Horst Herbert als klarer Wahlsieger

17.03.2020

Mainpost 17.03.2020
Kolitzheim

Bürgermeister Horst Herbert als klarer Wahlsieger

Auch wenn es für ihn schon das fünfte Mal war, dass er für dieses Amt kandidiert, war es für Horst Herbert keine Routine, zumal es mit Melanie Ebner eine Konkurrentin gab.

Ein geschäftiges Treiben herrschte ab 18 Uhr im Rathaus von Kolitzheim: viele Wahlhelfer waren beschäftigt, die Stimmen der Bürgermeisterwahl auszuzählen, die Ergebnisse in den Computer einzugeben und an die entsprechenden Stellen weiterzuleiten.

Natürlich war auch Bürgermeister Horst Herbert mit seiner Gattin Heike vor Ort, und klar, dass er am meisten gespannt war, das Wahlergebnis zu erfahren. Auch wenn es für ihn schon das fünfte Mal war, dass er für dieses Amt kandidiert, war es für ihn keine Routine, zumal er mit Melanie Ebner dieses Mal eine Konkurrentin um das Bürgermeisteramt hatte.  Immer wieder kamen Wahlhelfer aus den Ortsteilen, um die Wahlunterlagen, die ausgezählt waren, abzugeben.

Gegen 19 Uhr kam dann auch die Stellvertretende Landrätin Christine Bender in das Kolitzheimer Rathaus. Über die Smartphones wurden auch die Wahlergebnisse im Landkreis und in den benachbarten Gemeinden abgefragt, je nach Ergebnis für die Kandidaten der eigenen Partei freute man sich, oder war enttäuscht. Gegen 19.30 Uhr rief Melanie Ebner, die Gegenkandidatin für das Bürgermeisteramt an und erkundigte sich nach dem Ergebnis.

Etwa um 19.30 Uhr stand das Wahlergebnis für den Bürgermeister fest: Wahlleiter Dominik Dorsch gab das Ergebnis bekannt, und unter dem Beifall der Gäste ging das "Ja" des alten und neuen Bürgermeisters auf die Frage, ob er die Wahl annimmt, fast unter. Dominik Dorsch gratulierte als erster und wünschte dem frisch gewählten Bürgermeister als erster alles Gute und Gottes Segen für seine neue Amtszeit. Die stellvertretende Landrätin Christine Bender beglückwünschte ihn zur Wahl und wünschte sich, dass man die bestehende gute Zusammenarbeit weiterführen könne.

Zweiter Bürgermeister Martin Mack, der nicht mehr kandidiert hatte, wünschte eine Glückliche Hand und Gesundheit. "Die Arbeit geht weiter" - so Horst Herbert in seinen Dankesworten für die erfolgreiche Wahl. Vielleicht sei der Wunsch nach Veränderung der Grund dafür gewesen, dass eine ganze Anzahl von Bürgern seiner Gegenkandidatin ihre Stimme gegeben haben. Mit den Dank an alle, die mit dafür gesorgt haben, dass die Wahl reibungslos von statten gehen konnte, und allen, die ihn unterstützt haben, beschloss Horst Herbert seine kurze Ansprache.  

Horst Herbert (CSU) erreichte 61,42 Prozent der Stimmen, seine Herausforderin Melanie Ebner (Achtsam) man auf 38,58 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 75,50 Prozent.

Zu den News