„Cola, Cash und Kaugummi“ ließen keinen Wunsch offen

16.04.2009

Mainpost 16.04.2009

LINDACH

„Cola, Cash und Kaugummi“ ließen keinen Wunsch offen

Laientheater wieder ein voller Erfolg

Acht Mal spielte heuer die Laien-Theatergruppe des Kulturvereins, die „Dorfbühne Lindach“. vor ausverkauftem Hause. Dabei brannte die Truppe um Regisseur Rainer Feulner ein Feuerwerk des Humors mit der dreiaktigen Komödie „Cola, Cash und Kaugummi“ ab.

Sämtliche Akteure begeisterten durch originelle Mimik, Gestik und durch die ortsbezogene Mundart, die das unverwechselbare fränkische Element mit seinem verschmitzten hintergründigen Humor voll zum Ausdruck brachte.

Das Publikum kam aus dem Lachen gar nicht mehr heraus, weil das Komödiantische, das Komische und der eingebaute Lokalkolorit, der von einer imaginären Dorfrivalität zwischen den Nachbardörfern Hirschfeld und Lindach geprägt wurde, von den Schauspielern als Repertoire der Darstellung im hohen Maße beherrscht wurde. Dies wurde vom Publikum, auch aus Hirschfeld, mit Sonderapplaus für die einzelnen Akteure quittiert.

Beeindruckt waren die Besucher auch vom aufwendig gestalteten Bühnenbild, das die Gartenwirtschaft eines Landgasthofes darstellte. Dafür zeichneten Daniela und Helmut Reisbeck verantwortlich.

 

Zu den News