Der Unterspiesheimer Faschingszug feiert Jubiläum

20.02.2020

Mainpost 20.02.2020

Unterspiesheim

Der Unterspiesheimer Faschingszug feiert Jubiläum

Bereits zum 40. Mal stellt Unterspiesheim einen Faschingsumzug auf die Beine. Am 17. Februar 1980 bewegten sich die Faschingstreibenden durch die Straßen Unterspiesheims. Unter dem Motto "Trotz allem – Unterspiesheim geht nicht unter!", was sich wohl auf die Eingemeindung nach Kolitzheim bezog, zog sich der Gaudiwurm mit 14 Zugnummern durch das Dorf, erklärte der langjährige Organisator Manfred Scheuring.

Es gab damals natürlich viele Themen rund um die Großgemeinde. So gingen die damaligen Jugendlichen hinter einen Sarg als "Trauerbezeugung" um das Ende der Selbständigkeit zu demonstrieren. Es war damals auch beim Arbeiterunterstützungsverein zu lesen: "Wir waren neun Penner, drum müssen wir nach Kolzem rennea!"

Ein Torrero in Begleitung heißblütiger Spanierinnen, dargestellt von den Landfrauen Unterspiesheim, sein Rotes Tuch reizte den Stier immer wieder zum wilden Angriff. Irma Erich erzählte: "Erika Hußlein hatte Kontakt zum Theater nach München. Deshalb steckten wir Josef Brehm in den schönen Stierkopf."

Start des Faschingszugs ist wieder beim Sägewerk

Damals wie heute liefen schon der Kindergarten, der Frauenbund, die Siedlergemeinschaft, die Feuerwehr und der Soldatenverein mit. Musikanten gehören wie je her dazu um gute Laune zu verbreiten. Die Oberspiesheimer und die Unterspiesheimer Musikkapelle spielten Stimmungslieder für die zahlreichen Zuschauer.

Beginn war damals wie heute beim Sägewerk am Hirtenweg und Ende im Sportheim. Die Organisation übernahm damals Albin Pretscher. Von 1988 bis 2005 kümmerte sich Manfred Scheuring um diese Veranstaltung: "1991 (Irak-Krieg) war das einzige Jahr, an dem der Faschingsumzug ausfiel."

Und heuer? Wird ordentlich gefeiert. Jürgen Rath, Vorsitzender des Interessen-Kulturvereines: "Es werden 27 Fuß- und Wagengruppen erwartet. Erstmals kommt der Fanfaren- und Spielmannszug Hofheim für den Umzug nach Unterspiesheim".  Am Sonntag ab 13.11 Uhr schlängelt sich der Faschingsumzug durch die Hauptstraße in Unterspiesheim. Nach dem Umzug geht die Feier in der DJK  Sporthalle weiter. DJ Heiko und DJ Hotzi, bekannt von der "Eisbärenparty" Euerbach, machen Stimmung bis zum Abwinken.

Kinderfasching am Faschingssamstag

Bereits am Faschingssamstag wird in der DJK Halle der große Kinderfasching gefeiert. Die DJK Jugendabteilung sorgt für närrisches Treiben und verschiedene Tänze.

Am Rosenmontag beginnt die Faschingssitzung des Frauenbundes um 13.11 Uhr in der DJK Sporthalle. Karten für diese Sitzung gibt es nur an der Tageskasse und kosten sechs Euro. Einlass ist ab 12.30 Uhr.

Zum Faschingsausklang gibt es am Faschingsdienstag ab 11.30 Uhr und 16.30 Uhr im DJK Sportheim traditionell Kesselfleisch.

Zu den News