Deutsch- französische Denkmalpflege

19.06.2015

Mainpost, 16.06.2015

 

KREIS SCHWEINFURT

Deutsch- französische Denkmalpflege

Zusammen mit anderen Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich an der Sanierung eines alten Bauernhauses mitarbeiten – das können junge Leute im Alter von 14 bis 17 Jahren beim 14-tägigen Denkmalcamp in Herlheim vom 3. bis 17. August. Handwerkliche Vorkenntnisse sind dazu nicht notwendig. Veranstalter ist das Partnerschaftskomitee Gerolzhofen-Marmers, das unterstützt wird von der IG Bauwerkerhalt, Umwelt- und Kulturpflege, von Pfadfindern des VCP Zell, vom DFJW, vom Kreisjugendring Schweinfurt von der Stadt Gerolzhofen und der Gemeinde Kolitzheim.

Jeweils sieben deutsche und französische Jugendliche sollen mit vier Betreuern zwei Wochen zusammen verbringen. Sie sollen miteinander reden, zusammen kochen und essen, abends am Lagerfeuer sitzen, lustige Spiele ausprobieren, Ausflüge machen, französische Lebensart kennenlernen, miteinander arbeiten und Freunde finden.

Und ganz nebenbei werden alte und neue Handwerkstechniken erlernt. Die Jugendlichen erfahren einiges über Denkmalpflege und lernen spielerisch die französische Sprache. Auch hier benötigen die Jugendlichen keine Vorkenntnisse.

Das Programm des Denkmalcamps gestaltet sich so: Nach dem Frühstück wird mit den Betreuern am historischen Bauernhaus gearbeitet. Mittags gibt es ein landestypisches Menü, zusammengestellt und gekocht von einem wechselnden Team der Gruppe. Nachmittags steht die Sprache mittels Sprachanimation im Mittelpunkt. Abends können die Teilnehmer gemeinsam am Lagerfeuer sitzen, grillen, miteinander reden, Musik machen und singen, Spiele ausprobieren, einen Film ansehen, träumen und die nächsten Tage planen. Am Wochenende wird nicht gearbeitet. Für Samstag und Sonntag stehen den Jugendlichen verschiedene Aktivitäten offen wie der Besuch im Erlebnisbad Geomaris oder auf der Kartbahn, eine Fahrt mit der Mainschleifenbahn in Volkach, Museen in Gerolzhofen und Schweinfurt, ein Einkaufsbummel, ein Picknick am See, ein Ausflug in den Steigerwald, eine Fahrradtour, ein Tanzabend und mehr.

Übernachten wird die Gruppe zusammen in Gebäuden der Gemeinde Kolitzheim auf Feldbetten. Eine Packliste bekommen die Teilnehmer noch vor Beginn. Die Teilnahme am Denkmalcamp kostet (ohne Fahrtkosten) 100 Euro, da die Betreuer vorwiegend ehrenamtlich arbeiten und Zuschüsse vom Kreisjugendring Schweinfurt zugesagt wurden.

Über den Bayerischen Jugendring beim Deutsch-Französischen Jugendwerk wurden weitere Zuschüsse beantragt. Sollten diese gewährt werden, würden die Campkosten nochmals reduziert.

Informationen und Anmeldung bei Werner Stretz, Tel. (0 97 20) 95 15 82, E-Mail: werner-stretz@web.de

Zu den News