Die Bunten weiter klar gegen braun

12.06.2015

Mainpost, 12.06.2015

 

STAMMHEIM
Die Bunten weiter klar gegen braun

Öffentliche Musikprobe gegen rechtes Grillfest

Die neonazistische Splitterpartei „Die Rechte“ will am Samstag, 20. Juni, laut Facebook-Eintrag einen „Vortrags- und Grillnachmittag mit musikalischem Ausklang“ in ihrer an Pfingsten eröffneten Parteizentrale durchziehen. Und wieder halten die Stammheimer kreativ dagegen. Unter dem Motto „Stammheim gegen Rechts“ hat das Bündnis „Stammheim ist bunt“ am Samstag, 20. Juni, eine Veranstaltung mit einer öffentlichen Probe der örtlichen Musikkapelle gegen Rechtsextremismus geplant. Damit bezieht die Stammheimer Bevölkerung erneut klar Stellung gegen die Eröffnung der Landesparteizentrale der Partei der Rechten in ihrem Winzerort und will deutlich machen, „dass für diese Kameraden kein Platz in Stammheim ist“, wie die Stammheimer in einer Pressemitteilung formulieren.

Zurzeit sind die Rechten nur an Wochenenden in Stammheim zu sehen, sagt Gerd Völk, der Ansprechpartner für die Medien. Für das Innere ihres Gebäudes haben die neuen Mieter noch keine Nutzungsgenehmigung als Parteizentrale. Trotzdem ist der ehemalige Gasthof in der Ortsmitte der einzige feste Anlaufpunkt für Mitglieder und Sympathisanten dieser Partei in Bayern, sagt Völk. Das versuchen die Rechten publik zu machen und neue Anhänger in Stammheim zu sammeln.

Die Musikprobe dauert am Platz vor Rathaus und Dorfweiher von 15 bis 19.30 Uhr. Sie beginnt mit einem Grußwort durch Bürgermeister Horst Herbert. Weitere Redner sind eingeladen.

Von 16.30 bis 18.30 Uhr läuft dann die öffentliche Blasmusikprobe unter dem Motto „Wir blasen den Rechten den Marsch“. Zwischen 18.30 und 19.30 Uhr wird eine Mahnwache aufgestellt. Der Kauf von Speisen und Getränken während der Veranstaltung ist möglich.

Norbert Finster

Zu den News