Die Musik sprechen lassen

17.12.2019

Mainpost 17.12.2019
Zeilitzheim

Die Musik sprechen lassen
Hosianna – freut euch! - mit diesen Worten eröffnete Pfarrerin Victoria Fleck die musikalische Adventsandacht in der Zeilitzheimer St.-Sigismund-Kirche. Das Ansinnen der traditionellen Veranstaltung am Abend des dritten Adventssonntags, fröhliche Stimmung durch große musikalische Vielfalt zu entfachen, wie es die Pfarrerin bei der Begrüßung treffend formuliert hatte, ist den beteiligten Mitgliedern der örtlichen Chöre und Musikgruppen wieder mehr als gelungen. "Die Musik sprechen lassen und damit den Weg für das Weihnachtsfest ebnen" gab Fleck das Motto des Abends aus. Zwischen den vielen kurzweiligen Liedbeiträgen und Vortragsstücken integrierte die Pfarrerin auch einige geistliche Programmpunkte wie Lesungen und ein Gebet.
Der evangelische Posaunenchor unter der Leitung von Peter Dietrich eröffnete den Reigen in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche mit zwei englischen Kirchenliedern. Auch die Posauenchorstarter Bettina Pfister, Miriam Wagenhäuser und Felix Lösch gaben die ersten eingeübten Weihnachtslieder zum Besten. Zudem gab es ein Duett von Markus Bettinger und Peter Dietrich, jeweils am Tenorhorn.

Unter anderem mit "Heiligste Nacht" und einem "Das ist meine Freude" brachte der Kolpingchor (Leitung: Wolfgang Baur) stimmungsvolle vorweihnachtliche Stücke dar. Ebenso gut zur Adventsandacht passten Liedbeiträge des Männerchors Frohsinn, wie "I sing holy" und "Und Frieden für die Welt" unter der Leitung von Lorenz Markowski.
Die Zeilitzheimer Heiligenbergmusikanten (Leitung: Andreas Mößlein) präsentierten die Stücke "Sancta Maria" und "Ave Maria Glöcklein".
Zwei von der Gemeinde gesungene Lieder begleitete außerdem Dietmar Hausstein an der Orgel. Er spielte zudem eine Choralpartita.

Im Anschluss gab es noch Glühwein, Kinderpunsch sowie Gebäck und es konnte sich noch in romantischer Kulisse, beleuchtet mit Kerzenlicht, im Innenhof vor der Kirche gemütlich unterhalten werden. Dabei waren sich die Gäste einig, dass dieses Konzert wieder ein Highlight in der Vorweihnachtszeit war und die Zeilitzheimer Gruppen gesanglich und musikalisch sehr viel zu bieten haben. Der Eintritt zur Andacht war frei, die Einlagen gehen an Internate in Jordanien und dem Libanon, wo christliche und muslimische Kinder und Jugendliche abseits von Gewalt, Hunger und Not gemeinsam leben und lernen.

 

Zu den News