Dieter Dietz führt den TSV Gernach

03.04.2006

Mainpost 3.4.2006

 

Dieter Dietz führt den TSV Gernach

 

Gernach (BL/ES) Der TSV Gernach hat einen neuen Vorsitzenden. Dieter Dietz wurde Nachfolger von Bernhard Vay-Buchinger, der aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten will und nur noch die Verwaltung der Vereinskasse übernimmt.

Als "kleine soziale Zelle, in der für den einen oder anderen die Welt noch in Ordnung ist" bezeichnete Bernd Vay-Buchinger den TSV. In seinem Jahresbericht ging der bisherige Vorsitzende auf die Veranstaltungen ein. Des weiteren berichtete er über die Gründung der Spielergemeinschaft JFG (Jugendfördergemeinschaft) "Altmainschorn", die mit den Nachbarvereinen Lindach, Heidenfeld und Hirschfeld gegründet wurde. Die laufenden Projekte wie die Sanierung eines Fußballfeldes und die Erneuerung der Duschen konnten abgeschlossen werden. Erfreuliches konnte aus den Abteilungen gemeldet werden. So wurde die Korbball Jugend 10 Vizemeister. Nicole Back und Franziska Heck nahmen am Deutschen Turnerfest in Berlin teil. Bettina Räth legte die Prüfung für den Übungsleiterschein ab. Abteilungsleiterin Maria Wolf erhielt vor kurzem die Ehrennadel in Silber mit Gold für ihre besonderen Verdienste um den Korbballsport.

Aus der Tischtennisabteilung berichtete Alfred Glos, dass die zweite Herrenmannschaft vor einigen Tagen Meister wurde.

Einen wachsenden Zulauf kann die im Mai 2005 neu gegründete Laufabteilung verzeichnen. So berichtete der Abteilungsleiter Dieter Dietz, dass bisher über 90 Personen am Lauftraining teilgenommen haben, im Durchschnitt 12 bis 29.

Die Seniorenmannschaft hob sich im letzten Jahr besonders durch ihre Arbeitseinsätze auf den beiden Plätzen hervor. Da die Mannschaft nur Freundschaftsspiele bestreitet, zählen hier weniger die Tore, sondern vielmehr der Teamgeist, so der Betreuer Winfried Nickel.

"Wer noch Kinder daheim hat, der soll diese bringen!", lautete der Appell der Leiterin des Kinderturnens Ingrid Lukas. Sie berichtete von 10 Kindern berichtete, die am Kinderturnen regelmäßig teilnehmen.

Bei der anschließenden Neuwahl, die der ehemalige Vorsitzende Walter Endres und Erhard Scholl leiteten, wurden die meisten Amtsinhaber wieder gewählt. Dieter Dietz wurde neuer Vorsitzender. Unterstützt wird er vom bisherigen dritten Vorsitzenden Stefan Schäfer. Für ihn wurde Rainer Back als dritter Vorsitzender ins Gremium gewählt. Schriftführerin ist Ruth Grau. Sie wird vertreten von Sabine Nickel. Bernhard Vay-Buchinger, der bisherige Vorsitzende, übernimmt die Kassenführung. Sein Vertreter ist Thomas Eberlein. Als Jugendwart wurde Berthold Heck gewählt. Ihm zur Seite steht Tim Yeubanks.

Erhard Scholl dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, besonders Schriftführerin Irmgard Blachutzik, die mehr als 14 Jahre dieses Amt innehatte und immer zur Stelle, war, wenn es galt, zu helfen.

In der Diskussion fragte Reinhard Heck nach dem Stand der Vorbereitungen des 50-jährigen Geschäftsjubiläums mit dem Brauhaus Schweinfurt und der Maifeier. Bruno Back regte das Anbringen eines zweiten Handlaufes an der Treppe zum Sportheim-Keller und die Anschaffung eines Heißluftherdes für die Sportheim-Küche an. Die Einrichtung eines Fahrradständers schlug Michael Dotzel vor. Klaus Weidig regte an, den Wirtschaftsraum neu zu streichen. Alban Weilhöfer wollte nähere Informationen über die Wartung und Pflege der Plätze.

Zu den News