Dieter Schmidt neu in der Führungsriege

26.02.2015

Mainpost, 26.02.2015

 

ZEILITZHEIM
Dieter Schmidt neu in der Führungsriege

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Zeilitzheim

Die Feuerwehr sei ebenso wie der Kindergarten und die Schule eine Pflichtaufgabe der Gemeinde und deshalb gebühre den zahlreichen Ehrenamtlichen großes Lob und Dank für ihr Engagement. Das sagte zweiter Bürgermeister Martin Mack bei der Jahreshauptversammlung. Er anerkannte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den anderen Orten. Ebenso lobte Kreisbrandmeister Alexander Bönig die Zeilitzheimer Feuerwehr und sprach von einer sehr guten Truppe, mit der man gern kooperiere.

Dass die gesamte Mannschaft der Feuerwehr so gut funktioniert, sei zu einem großen Teil der Führungsriege zu verdanken. Weil seit der letzten Wahl sechs Jahre vergangen sind, wurde dieses Jahr neu gewählt. Die Zufriedenheit und das Vertrauen zeigte sich im Wahlergebnis: Wieder gewählt wurden der erste Vorstand des Feuerwehrvereins, Werner Herbert, sowie Jonas Redweik als Kommandant.

Harald Kleinhenz bekleidet nach dem Votum der Mitglieder weiterhin wieder in Personalunion die Positionen des Schriftführers und Kassiers.

Zu Kassenprüfern wurden Willi Drescher und Herbert Kleinhenz bestellt.

Der Posten des zweiten Vorstands wurde neu besetzt: Jürgen Rettner gab sein Amt gerne ab, wie er mitteilte, es habe ihm aber sehr viel Spaß gemacht. Dieter Schmidt wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt.

Michael Danzberger betreut auch zukünftig als Jugendwart den Nachwuchs der Feuerwehr. Ihm stehen in Andreas und Markus Kleinhenz zwei kompetente Stellvertreter zur Seite.

Kommandant Jonas Redweik blickte auf das vergangene Jahr zurück. Verkehrsabsicherungen an Unfallstellen, die Beseitigung von einem Baum auf der Straße, ein Kleinbrand an den Feld-Tagen in Wadenbrunn und ein Wasserrohrbruch - diese Einsätze meisterten die Zeilitzheimer Florianjünger im vergangenen Jahr. Zudem sicherte die Feuerwehr auch wieder den Martins- und den Faschingsumzug ab und half bei der Bewirtung der Weinbergswanderung. Ein besonderes Ereignis war das Flutlichtrodeln am örtlichen Eulenberg, das in Kooperation mit dem THW bereits zum zweiten Mal stattfand, reibungslos ablief und allen Teilnehmern wieder eine riesige Gaudi bereitete.

Der gesamten Vorstandschaft ist außerdem wichtig, dass gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten nicht zu kurz kommen. Hierzu zählten im vergangenen Jahr der Besuch des Abfallzentrums an der Rothmühle, ein Bremserabend, ein Kinobesuch, die Teilnahme am Beachvolleyballturnier und ein Ausflug nach Dresden, wie Vorstand Werner Herbert in seinem Bericht schilderte.

Damit die Zeilitzheimer Feuerwehr weiterhin so gut läuft wie derzeit, legt diese großen Wert auf die Arbeit im Jugendbereich. Die Jugend ist die Grundlage der Wehr, wie der Jugendwart Michael Danzberger in seinem Bericht erläutert.

Laura Dorsch

Zu den News