Eigenheimerbund wichtiger Teil der Dorfgemeinschaft

16.03.2020

Mainpost 16.03.2020

Unterspiesheim
Eigenheimerbund wichtiger Teil der Dorfgemeinschaft

Auf ein reiches Jahresprogramm konnte der zweite Vorsitzende des Siedler- und Eigenheimerbundes Unter- und Oberspiesheim, Siegfried Wieland in seinem Bericht über das vergangene Vereinsjahr zurückblicken. Zu Beginn der Sitzung hatte er die Jubilare und Landesvorstandsmitglied Georg Grembler begrüßt. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder des vergangenen Jahres überbrachte der zweite Bürgermeister Martin Mack, der wegen der Wahlvorbereitungen zur Kommunalwahl etwas später eingetroffen war, die Grußworte der Gemeinde. Er dankte dem Siedler- und Eigenheimerbund seinen vielfältigen Einsatz für die Dorfgemeinschaft. "Der Siedlerverein ist ein Verein nicht der Worte, sondern der Taten", so seine anerkennenden Worte.

Patenschaft für Obstbaumwiese

Als Beispiele dieses Mitgestaltens der Dorfgemeinschaft nannte er u. a. die Patenschaft für die Obstbaumwiese der Gemeinde, den Geräteverleih, die Bereitschaft, das Siedlerheim für Zusammenkünfte auch anderer Gruppierungen zur Verfügung zu stellen. Angesichts der Herauforderungen durch das Corona-Virus wünschte sich der Bürgermeister, dass der Siedlerverein, ähnlich wie es nach dem Krieg war, ein Ort des Zusammenhaltes und der Solidarität bleiben möge. Eine Herausforderung für die Zukunft sei es, die Bedürfnisse der Neubürgerinnen und Neubürger anzusprechen. Mit den guten Wünschen für die Zukunft des Vereins schloss der zweite Bürgermeister seine letzte Ansprache in dieser Eigenschaft, da er sich nicht mehr zur Wahl stellt. "Ich werde den Eigenheimern aber weiter verbunden bleibe, auch wenn ich nicht mehr zweiter Bürgermeister bin"  versprach er.

Schriftführer Edwin Then verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019, bevor 2. Vorsitzender Siegfried Wieland über die Ereignisse des vergangenen Jahres berichtete. Der Verein zählt zur Zeit 156 Mitglieder. Ein Höhepunkt des Jahres war die Fahrt zur Landesgartenschau nach Wassertrüdingen. Rudi Friedl und Edwin Then hatten diese Fahrt vorbildlich organisiert. Am Brunnenfest im Juli habe man mitgeholfen beim Auf- und Abbau, und die Bewirtschaftung des Getränkestandes übernommen, die Frauen hätten Kuchen beigesteuert. Der Wettergott habe in diesem Jahr gutes Wetter zur Winterwanderung geschickt. "Mehrgenerationenhaus" war der Titel des Wagens, mit dem der Eigenheimerbund am Unterspiesheimer Faschingszug teilnahm. Der Dank galt allen Helferinnen und Helfern, die beim Bau des Wagens und bei der Dekoration mithalfen. Michael Bürger hatte seine Halle für  den Bau des Wagens zur Verfügung gestellt, die Gärtnerei Gernert hatte die Primeln gestiftet, die an die Besucher des Faschingszugs verteilt werden. Rudi Friedl und Edwin Then hatten an der Bezirksversammlung der Vereinsvorstände teilgenommen.

Brunnenfest im Juli

Mit Blick auf das kommende Jahr informierte Siegfried Wieland, dass die Obstbäume am Kreisel demnächst beschnitten werden sollten, im Juli werde man wieder beim Brunnenfest mitwirken, für den Besuch der Landesgartenschau in Ingolstadt wolle man einen Bus organisieren. Siegfried Wieland bedankte sich bei den Vereins- und Vorstandsmitgliedern, die besondere Aufgaben, wie das Austragen der Siedlerzeitschrift, die Betreuung des Holzplatzes übernehmen. Sein besonderer Dank galt Edwin Then, der schon seit 24 Jahren das Amt des Schriftführers innehat. Kassier Peter Frenzel erstattete den Kassenbericht. Im vergangenen Jahr habe man zehn Biergarnituren angeschafft, habe für die Restaurierung des Bildstocks in Oberspiesheim einen Zuschuss von 150 Euro gegeben, ebenfalls habe man 50 Euro Zuschuss für die Wartung des Aufzugs im Gemeindezentrum gegeben. Die Kassenprüfer Christoph Ullrich und Kurt Greß bescheinigtem dem Kassier die einwandfreie Kassenführung, so dass die Entlastung des Vorstandes einstimmig erfolgte.
Landesvorstandsmitglied Georg Grembler und Schriftführer Edwin Then ehren dann die Mitglieder, die ein rundes Mitgliedsjubiläum feiern konnten, für ihre langjährige Treue zum Eigenheimerbund Unter-Oberspiesheim.

Von 24 auf 28 Euro erhöht sich der Jahresbeitrag für den Eigenheimerbund ab dem Jahr 2021, so der einstimmige Beschluss der Mitgliederversammlung. Die Gründe dafür legten Siegfried Wieland und Georg Grembler dar: Die Mitgliederzahl des Eigenheimerverbandes  Bayern seien rückläufig, daher gehen weniger Beiträge ein. Daher müssen pro Vereinsmitglied statt bisher 18,60 Euro 24 Euro pro Jahr an den Landesverband abgeführt werden. Die Kosten für die Erstellung der Verbandszeitschrift seien, ebenso wie die Personalkosten der Geschäftsstelle gestiegen, eine neue EDV-Anlage für die Mitgliederverwaltung müsse angeschafft werden. Grembler wies darauf hin, dass die Erhöhung um vier Euro pro Jahr relativ geringfügig sei, "im Monat weniger als ein Bier kostet". Er verwies auf die Vorteile der Mitgliedschaft: die Unfallversicherung für ehrenamtliche Helfer, Anspruch auf Rechtsauskünfte zum Thema Eigenheim, die Siedlerzeitschrift.

Jahresbeitrag leicht erhöht

In seinem Gastvortrag, der sich anschloss, erinnerte Grembler an den Erfolg, den der Eigenheimerverband zusammen mit den Freien Wählern und dem Verband für Wohneigentum errungen habe: die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Erfreulich auch, dass der Bezirk Unterfranken mit Heinz Amling jetzt auch den Vizepräsidenten des Bayerischen Eigenheimerverbandes stellt. Mit 104 Vereinen, in denen knapp 16 000 Mitglieder organisiert sind, zählt der Region Unterfranken mit zu den mitgliederstärksten Regionen im Landesverband. Wie man neue Mitglieder gewinnen könne, war ein weiteres Thema seines Vortrags. Heidrun Hopf hatte die Idee, dass man im Amtsblatt der Gemeinde eine Anzeige schalten könne und so auf die Vorteile der Mitgliedschaft hinweisen könne. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung, die man als Mitglied automatisch hat, ist ein Vorteil, der speziell Familien, die neu bauen wollen, überzeugen könne. Unter dem Tagesordnungspunkt "Wünsche und Anträge" informierte Grembler auf Nachfrage von Edwin Then, dass jeder Ortsverein seinen Mitgliedern einen Mitgliedsausweis ausstellen kann, gegen dessen Vorlage es in manchen Geschäften Rabatte gibt.

Zu den News