Ein Gaudiwurm mit 22 Umzugsgruppen und über 200 Akteuren

20.02.2007

Mainpost 20.2.2007

 

Ein Gaudiwurm mit 22 Umzugsgruppen und über 200 Akteuren

 

UNTERSPIESHEIM (LS) Beim Faschingszug in Unterspiesheim waren wieder prächtige Wägen und originell kostümierte Gruppen zu bewundern

Den Unterspiesheimer Faschingsumzug bejubelten bei herrlichem Wetter über 3000 Zuschauer. Unter dem Motto „Die Speasemer feiern, wie sie es lieben, beim Straßenfasching 2007“ ließen es die 22 Gruppen mit über 200 Akteuren wieder richtig krachen. Die Wagen und Fußgruppen behandelten Themen aus der Bundes- und Landespolitik sowie örtliche Ereignisse und präsentierten diese humorvoll.

Das bunte Faschingstreiben organisierte zum 27. Mal die Interessengemeinschaft Unter-/Oberspiesheim unter Leitung des Vorsitzenden Jürgen Rath. Mit Helau bewegte sich der Zug durch Unterspiesheim und endete nach zwei Stunden in der DJK-Sporthalle beim bunten Faschingstreiben.

Als besondere Blickfänge erwiesen sich wieder die farbenprächtigen Kostüme sowie die originellen Bauten auf den Umzugswagen. Mit dabei waren die Kleinsten aus den Kindergärten von Unter- und Oberspiesheim. Die Unterspiesheimer Kinder verkleideten sich als Hexen und Zauberer und die Oberspiesheimer Kinder hatten das Thema der Fußballweltmeisterschaft 2006 „Wir sind Deutschland“ gewählt.

Problem Erderwärmung

„Der Eisberg schmilzt, es steppt der Bär, wer braucht denn noch das Mittelmeer“ – mit dieser Parole auf ihrem Faschingswagen machten die Feuerwehrjugend und die Besucher des Jugendraumes Oberspiesheim auf die Problematik der globalen Erderwärmung aufmerksam.

Mit bayerischen Themen beschäftigten sich der Arbeiterverein und der Siedler- und Soldatenverein. „Die Pauli aus Franken lässt Edmund abdanken“ war am Themenwagen des Siedler- und Soldatenvereins zu lesen. Beim Wagen des Arbeitervereins ging es um den bayerischen Problem-Bär „Bruno“. Prächtig in Szene setzte das Silodrom, die Landjugend Unterspiesheim, die Piratenwelt und die Bauwagenmannschaft die Materie „Neue Helden braucht das Land“. Mit lustigen Verkleidungen aus der Märchenwelt jubelten die Frauen der Korbballmannschaft dem Publikum zu. Verkleidet als Max und Moritz, Hänsel und Gretel und vielen anderen Figuren machten sie auf ihr 30-jähriges Korbballjubiläum aufmerksam. „Kontra mix - Belcanto fix!“ lasen die Zuschauer auf dem Plakat des Chores Belcanto. In bunten Flower-Power-Kostümen stellten sie den Kampf der Geschlechter auf der närrischen Straße nach. Die 15 Damen der FFU, übersetzt „Freie Frauen Unterspiesheims“, präsentierten mit ihren originellen Kostümierungen eine Putzlappen-Modenschau. Den Unterspiesheimer Faschings-Höhepunkt perfektionierten die Damen und Mädchen der Tanzgarden mit ihren prunkvollen Kostümen, der Elferratswagen mit den Damen des Frauenbund-Elferrats und die teilnehmenden Musiker, die ebenfalls für die gute Laune der Betrachter aus nah und fern sorgten.

 

 

Zu den News