Ein Leben für das Schloss

06.12.2006

Mainpost 6.12.2006

 

Ein Leben für das Schloss

 

ZEILITZHEIM (-IM) Marina von Halem, geb. Freiin von Richthofen, feiert heute, 6. Dezember, bei guter Gesundheit ihren 70. Geburtstag.

1936 im schlesischen Breslau geboren, kam sie schon 1945 nach der Flucht nach Franken. Auf dem Waldhof in der Nähe von Markt Einersheim verbrachte sie ihre Kindheit. In Scheinfeld machte sie Abitur, worauf sie in Heidelberg und dann in München Germanistik, Kunstgeschichte, Geschichte, später auch Philosophie und Archäologie studierte. Nach der Heirat 1960 mit Hilmann von Halem trat sie als Dozentin und Deutschlehrerin für Ausländer ins Goethe Institut ein und verbrachte die nächsten zwanzig Jahre in verschiedenen Ländern der Welt, zuerst USA, dann Pakistan und Schottland, und unternahm in dieser Zeit viele Reisen in die ganze Welt.

1979 begann mit dem Kauf des Schlosses in Zeilitzheim ein neuer Lebensabschnitt. Für die oft in Eigenleistung geschaffte Restaurierung des barocken Landschlosses, seine Nutzbarmachung als Hotel und seine Belebung als Kulturzentrum für die Region erhielt sie 1998 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt und 2004 den Deutschen Preis für Denkmalschutz.

Ihren Geburtstag feiert sie unter anderem mit ihren drei Kindern, Cornelia, Sibylle und Alexander.

Zu den News