Ein lebendiger Verein

14.01.2009
Mainpost 14.1.2009
 
STAMMHEIM
Ein lebendiger Verein
Musikverein Stammheim setzt auf Ausbildung von Nachwuchsmusikanten
 
(vgs) 55 Mitglieder des Musikvereins Stammheim kamen ins vereinseigene Musikerheim, um dem Rückblick des Vorsitzenden Peter Fischer zu folgen. Fischer blickte auf ein erfolgreiches Jahr für den Verein zurück. Der Zuspruch war auch 2008 sehr zufriedenstellend, sagte er. Das spiegele sich in der derzeitigen Zahl von 351 Mitgliedern wider.
Dass der Verein lebe, zeige auch der mit 109 Jugendlichen unter 18 Jahren hohe Anteil an jungen Mitgliedern. Hier sieht Fischer auch einen der Schwerpunkte der Vereinsarbeit. Damit die Musik auch künftig in Stammheim ihren festen Bestandteil in der Stammheimer Dorfgemeinschaft hat, gilt es, mit der musikalischen Ausbildung der Jugend einen Grundstein hierfür zu legen, sagte der Vorsitzende. Erschwert werde diese Arbeit jedoch vom hohen schulischen Leistungsdruck, der auf den Jugendlichen laste, wodurch ihnen immer weniger Zeit für Freizeit bleibe. Fischer will mit der Vorstandschaft Wege suchen, diese Herausforderung zu meistern und den Kindern auch in Zukunft die Möglichkeit offen zu halten, ein Musikinstrument zu erlernen. Ein Weg, den der Verein in Zukunft hierfür beschreiten möchte, ist die Errichtung einer Musikklasse in Kooperation mit der Grundschule Kolitzheim. Fischer lobte und bedankte sich bei der Gemeinde Kolitzheim, die die Arbeit mit den Jugendlichen im Verein auch finanziell unterstützt.
Vielfältige Aktivitäten
Zu den Höhepunkten im Vereinsjahr 2008 zählte Fischer die musikalischen Einsätze rund um das 750-jährige Kirchenjubiläum und das Herbstkonzert. Dass der Verein auch ein Herz für hilfsbedürftige Menschen hat, hat er auch im vergangenen Jahr bewiesen. So wurde der Erlös aus dem Weihnachtskonzert am Dorfweiher mit Glühweinverkauf bereits zum 18 Mal an die Regenbogenstation in Würzburg weitergeleitet. Darüber hinaus werden mit den Spenden aus dem Silvester-Musizieren seit einigen Jahren die Kosten für Therapiemaßnahmen für einen pflegebedürftigen Jungen aus der Region mitgetragen.
Treue Mitglieder geehrt
Im Verlauf der Versammlung zeichnete der Vorsitzende Mitglieder für ihre 30-jährige Mitgliedschaft zum Verein aus: Edmund Krapf, Arnold Leipold, Gerlinde Leipold, Gerald Lorey, Johannes Lukas, Wolfgang Lukas, Canisius Meusert, Ambros Meusert, Andreas Meusert und Rita Meusert, Hans Mohr, Horst Nowak, Robert Nowak, Sabine Rettner, Marianne Schmitt, Günter Schmitt, Jürgen Seißinger, Siegbert Wieland und Detlef Ziegler. Die Auszeichnung für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft erhielt Hermann Dereser. Albin Moller und Josef Ziegler wurden für ihre Verdienste um den Verein ganz besonders ausgezeichnet. Sie wurde durch den Vorsitzenden Peter Fischer in den Reigen der Ehrenmitglieder des Vereins aufgenommen.
Zu den News