Ein Pfarrer voller Tatendrang

12.10.2006

Mainpost 12.10.2006

 

Ein Pfarrer voller Tatendrang

 

STAMMHEIM (SSB) Seinen 70. Geburtstag feiert Pfarrer Wendelin Lieb heute. Im Jahr 2000 trat der gebürtige Pflaumheimer sein Amt als Seelsorger von Stammheim und Lindach an. Vorher gestaltete er 25 Jahre lang das Pfarrleben in Obernburg maßgeblich mit. Nach seiner Priesterweihe am 5. März 1961 war Lieb zunächst Kaplan in Marktbreit, Kitzingen und Ebern. 1966 wurde er Kuratus von Mainberg, 1967 Pfarrer von Forst, wo er sich für den Bau einer neuen Kirche engagierte. Zusätzlich war Lieb von 1966 bis 1975 Dekanatsjugendseelsorger des Dekanats Schweinfurt-Land sowie Kreisseelsorger des Landvolks. 1975 wurde er Pfarrer in Obernburg. Zwei Jahre später übernahm er zusätzlich das Amt des Landvolkseelsorgers des Landkreises Miltenberg, 1984 wurde er Präses der Kolpingfamilie für den Bezirk Obernburg. 1994 wurde Lieb für ein Jahr Pfarrer der Caritas, ein Jahr später Mitglied im Pastoralrat der Diözese Würzburg. 1997 nahm er neben Obernburg auch die Seelsorgetätigkeit in Eisenbach auf. Von 1990 bis 2000 war Lieb Dekan im Dekanat Obernburg. In seinen 25 Jahren in Obernburg organisierte er zahlreiche Pilgerreisen, unter anderem nach Indien, wo ihm mit dem indischen Geistlichen Father Gregory eine langjährige Freundschaft verbindet. Seit Juni 2000 ist Wendelin Lieb Pfarrers von Stammheim sowie der Pfarrfiliale Lindach. Daneben hilft er in den umliegenden Gemeinden in der Seelsorge mit, war so unter anderem von 2000 bis 2003 Pfarradministrator von Heidenfeld und Hirschfeld. In den vergangenen Jahren wurde unter seiner Führung in Lindach eine neue Sakristei gebaut und in Stammheim die Renovierung der Kirche und Umgestaltung des Altarraumes durchgeführt.

Auch für die Zukunft hat Wendelin Lieb neue Projekte geplant: So will er eine Pilgerreise nach Rom organisieren und mit den Stammheimern 2008 das große Pfarrjubiläum (750 Jahre erste urkundliche Erwähnung einer Kapelle in Stammheim) feiern. Außerdem hat er eine Partnerschaft mit einer Gemeinde in Indien angeregt. Seinen Geburtstag feiert der nimmermüde Geistliche am nächsten Sonntag um 930 Uhr mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche in Stammheim.

Zu den News