Ein Tag im Kindergarten

23.06.2015

Mainpost, 23.06.2015

 

UNTERSPIESHEIM

Ein Tag im Kindergarten

78 Kinder des Kindergartens Unterspiesheim präsentierten zum Thema „Ich kenn' ein Haus“ ihren Tag im Kindergarten. Die Leiterinnen Elisabeth Dereser und Helga Reder und deren zehn Mitarbeiterinnen übten mit den Ein- bis Sechsjährigen das 50-minütige Spiel ein.

So begrüßt man sich morgens zuerst, und beim gemeinsamen Frühstück achtet man auf gesunde Ernährung. „Nach dem Essen kann man ruhen oder tausend Dinge tun“, war zu hören. Die Kinder zeigten sich gut gelaunt beim Tanzen und Singen. Es werde dabei aber auch gearbeitet: Die Großen gehen in die Sinnesschulung, ins Zahlenland und in die Wörterfabrik.

Auch das Malen macht Spaß, vor allem, wenn man auch einmal die Erzieherin anmalen darf. Fehlen darf das Aufräumen am Ende der Unternehmungen nicht. Martina Kerler, die Vorsitzende des Caritasvereines Unterspiesheim, erklärte, dass die neuen Krippenplätze bald bezogen werden können. Das Schätzspiel gewann Martin Mack aus Unterspiesheim, der mit 1110 Stück Klemmen am nächsten an der tatsächlichen Anzahl von 1113 Stück lag. Seinen Gewinn, ein Bobbycar, spendete er spontan den Kindergartenkindern.

Zu den News