Engagierter Frauenbund in Herlheim

15.03.2019

Mainpost 15.03.2019

Herlheim

Engagierter Frauenbund in Herlheim

Einstimmig wurde bei der Jahreshauptversammlung des katholischen Frauenbundes, Zweiverein Herlheim, das bestehende Vorstandsteam für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Im Team sind: Anna Kleinhenz, Ingrid Mannl, Doris Schneider, Gisela Schaar und Brigitte Pfister.

Zu Beginn der Versammlung hatte Doris Schneider an die Anwesenden appelliert, sich im Dorf zu engagieren und die Kommunikation mit anderen Vereinen zu pflegen. Man müsse im Dorf zusammenhalten, nur dann könne etwas bewegt werden. Nach der Totenehrung verlas Ingrid Mannl das Protokoll der Hauptversammlung des Vorjahres und ging auf die Veranstaltungen und Aktionen des vergangenen Jahres ein. Unter anderem war dies der Weltgebetstag, die Maiandacht mit anschließender Muttertagsfeier oder die Theaterfahrt nach Maßbach und der Grillabend am Herrnbrunnen mit einem Luftballonwettbewerb für Kinder.  Die alljährlichen kirchlichen Termine wird es auch heuer erneut geben, ging Mannl auf geplante Vorhaben ein. Der Grillabend wird am 22. Juli stattfinden und die Diözesanwallfahrt führt am 12. September nach Fulda.

Nach dem Bericht über den Stand der Kasse durch Ruth Braun, die Anni Fledering und Marianne Ziegler geprüft hatten, wurde das Vorstandsteam entlastet. Anschließend an die Neuwahlen bedankte sich Doris Schneider mit einem Blumenstrauß bei vier Mitgliedern, die sich im Frauenbund auch außerhalb der Vorstandschaft engagieren. Seit Jahren trägt Hannelore Krauß die Zeitschrift "Engagiert" aus. Sie wird unterstützt von Beatrix Habenstein und Elisabeth Issing. Marianne Ziegler ist bei Veranstaltungen in der Kirche als Mesnerin im Einsatz. Ein weiteres Dankeschön ging an Ehemänner, die Helferdienste übernehmen.

Zweimal 500 Euro sollen in diesem Jahr wieder gespendet werden. Aus dem Kreis der Anwesenden kam hierzu der Vorschlag, fehlende Figuren in der Weihnachtskrippe der Pfarrkirche zu ersetzen. Daneben sollte die defekte Spieluhr, die nach Einwurf einer Geldmünze eine weihnachtliche Melodie spielt, repariert oder ersetzt werden. Darum will sich Anni Fledering aus dem Kirchenvorstand kümmern. Eventuell soll auch ein mit Herlheim verbundener Hobbyschnitzer für die Herstellung der Figuren gewonnen werden. Die Spende des Frauenbundes wird hier auf 500 Euro gedeckelt. Weiter beschlossen die Anwesenden 500 Euro für die Kinderpalliativstation der Malteser in Würzburg zu spenden. 

Ende August ist ein Ausflug geplant. Die Mitglieder entschieden sich in der Jahreshauptversammlung für eine Fahrt in die Fränkische Schweiz. Diskutiert wurde die Koordination der verschiedenen Veranstaltungen der Vereine. Wenn die Termine für die kirchlichen Veranstaltungen festgelegt sind, wird Ingrid Mannl die weiteren Vereine einladen, damit über den Zeitpunkt der Veranstaltungen abgestimmt werden kann.

Vor der Jahreshauptversammlung fand in der Pfarrkirche die Andacht zum Weltgebetstag der Frauen statt. Das Motto lautete: "Kommt, alles ist bereit" und wurde durch Frauen aus Slowenien ausgearbeitet.

 

Zu den News