Erstes Schachturnier der Nachbarschaftshilfe Gernach

10.02.2020

Mainpost 10.02.2020

Gernach

Erstes Schachturnier der Nachbarschaftshilfe Gernach

Manchmal entstehen Ideen an ungewöhnlichen Orten: die Idee, dass man von der Nachbarschaftshilfe Gernach zu einem Schachturnier einladen könnte, entstand auf der Liege einer Physiotherapiepraxis in Gerolzhofen. Im Herbst letzten Jahres trat man der Idee näher, und überlegte, wie man dieses Turnier organisieren könnte.

Klar war, dass das Motto olympisch sein sollte: "Dabeisein ist alles": Es ging darum, sich im Spiel zu messen, aber vor allem, Spaß am Spiel zu haben. Klar war auch, dass dieses Turnier im Rahmen der Spielenachmittage, die die Nachbarschaftshilfe monatlich anbietet, stattfinden sollte. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme: man musste wissen, wie König, Dame, Läufer, Pferdchen, Türme und Bauern ziehen. Gut, dass dann Stefan Dütsch aus Kolitzheim mit seinen beiden Söhnen einmal zu Besuch zum Spielenachmittag kam: Er bot sich als qualifizierter Schach-Schiedsrichter an, das Turnier zu organisieren.

Das Turnier fand über die Grenzen Gernachs hinaus Interesse: auch aus Kolitzheim und Gerolzhofen meldeten sich Teilnehmer an, sodass alle 16 Plätze ausgebucht waren. Das Haus Franziskus, wo das Turnier stattfand, erlaubt von den räumlichen Voraussetzungen her keine größere Teilnehmerzahl, weil ja auch die, die Mensch-ärgere-Dich- nicht spielen wollen, oder waddeln wollen, auch ihren Platz brauchen. Stefan Dütsch hatte Schachbretter, Figuren und die Schachuhren vom Schachklub Schweinfurt 2000 ausgeliehen und der Nachbarschaftshilfe zur Verfügung gestellt.

Für manche war es das erste Mal, dass sie mit Schachuhr spielten; sie mussten sich dran gewöhnen, nach jedem Zug die Uhr zu betätigen; wenn 15 Minuten abgelaufen waren, war die Spielzeit beendet. Unterstützt wurde Stefan Dütsch von Lothar Reß vom Schachklub Gerolzhofen. Die Siegerehrung nahmen Gemeinderat Dieter Dietz, Turnierleiter Stefan Dütsch und der Ansprechpartner der Nachbarschaftshilfe, Erhard Scholl vor.  Sieger des Turniers wurde Kilian Dütsch , gefolgt von seinem Bruder Hannes auf dem 2. Platz (beide Kolitzheim, Schachklub Schweinfurt). Reinhold Skaar (Kolitzheim) belegte den dritten Platz. Vierter wurde Robin Adamek (Schachklub Gerolzhofen), Rang fünf erreichte Alfred Glos, Klaus Gschwendtberger belegte Platz sechs. Siebter wurde Siegfried Heck (alle  Gernach), Platz acht erreichte Jan Kleinert, Neunter wurde Kilian Heilmann (beide SK Gerolzhofen).  Den zehnten Platz auf der Siegerliste erreichte Diether Arlt (Gernach).

Zu den News