Fenster wieder Schmuckstücke

14.08.2006

Mainpost 14.8.2006

 

Fenster wieder Schmuckstücke

 

ZEILITZHEIM (IM) Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September, öffnet Schloss Zeilitzheim wieder seine Türen - oder besser gesagt: seine Fenster. Die Fenster der "Alten Schlosskelter", im 20. Jahrhundert zu Stallfenstern verunstaltet, wurden kürzlich in ihren Originalzustand zurückversetzt. Nun sind wieder große Fenster aus Holz mit profilierten Sprossen in schönen Sandsteinrahmungen zu sehen und bringen Licht und Luft in die alte Kelterhalle. Ansonsten wird das Schloss dem Motto des Denkmaltages "Rasen, Rosen und Rabatten" gerecht. Zum Tag des offenen Denkmals gibt es ein Rahmenprogramm:

1030 Uhr: Schlossführung durch Kreisarchivpfleger Hilmar Spiegel, 1430 Uhr: Dia-Vortrag "Burgen und Schlösser im Raum Gerolzhofen/Schweinfurt" von Anton Rahrbach, Jörg Schöffl und Otto Schramm, ab 16 Uhr Anwesenheit des Schweinfurter Architekten Dag Schröder, der seit 1979 die Restaurierungsarbeiten am Schloss Zeilitzheim betreut.

Ganztägig zu sehen sind eine Ausstellung "Weihnachts- und Neujahrsgrüße eines unterfränkischen Architekten" (Federzeichnungen von Baudenkmälern von Dag Schröder) sowie eine Sammlung von Märchenfiguren, die Monika Veidt aus Schönebeck aus Krepp-Papier angefertigt hat.

Zu den News