Frauenbund Gernach lädt ein zur Stadtführung in Marktbreit

29.05.2018

Mainpost 29.05.2018

GERNACH

Frauenbund Gernach lädt ein zur Stadtführung in Marktbreit

Schon die alten Römer hatten in der Nähe von Marktbreit ein Castell errichtet. Stand dieser Ort zu Beginn des 17. Jahrhunderts in voller Blüte, kamen während der Plünderung der Stadt und durch die Pest während des dreißigjährigen Krieges etwa 800 Menschen ums Leben, die Stadt verödete.
Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelte sich der Ort zu einem der bedeutendsten Handelsorte am Main.

Zur Stadtführung durch diesen Ort mit sehr wechselvoller Geschichte lädt der Frauenbund Gernach ein. Männer sind auch willkommen.
Start zur Fahrt nach Marktbreit ist am Freitag, 15 Juni, um 15.30 Uhr an der Bushaltestelle am Graben. Es wird mit Privat-Pkw gefahren. Für die Fahrt bezahlen Mitglieder des Frauenbunds fünf Euro, Nichtmitglieder 7,50 Euro (als Benzingeld für die Fahrer).
Das Geld wird vor der Abfahrt eingesammelt. Um 16.30 Uhr beginnt die Stadtführung in Marktbreit. Zum Abendessen ist ein Besuch in der Schlossgaststätte vorgesehen. Anmeldung bis zum 8. Juni bei der Frauenbund-Vorsitzenden Gaby Berchtold, Tel. (0 97 23) 46 73. (es)

Zu den News