Freistaat fördert Ausbau der Ortsverbindung Alitzheim-Herlheim

23.10.2020

Mainpost 23.10.2020

 

Herlheim

Freistaat fördert Ausbau der Ortsverbindung Alitzheim-Herlheim

560 000 Euro: Mit diesem Festbetrag fördert der Freistaat Bayern bei vollständiger Verwirklichung den Ausbau der Ortsverbindungsstraße zwischen dem Kolitzheimer Ortsteil Herlheim und dem Sulzheimer Ortsteil Alitzheim.

Dies teilt das Büro der Landtagsabgeordneten für den Stimmkreis Kitzingen, Barbara Becker (CSU), mit. Zu ihrem Stimmkreis gehört auch der südliche Teil des Landkreises Schweinfurt. Die positive Fördermitteilung erhielt die Stimmkreisabgeordnete aus Wiesenbronn von Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU).

Bei der Ortsverbindung zwischen Herlheim und Alitzheim handelt es sich um eine Kreisstraße. Zuständig und gleichzeitig Empfänger des in Aussicht gestellten Zuschusses ist daher der Landkreis Schweinfurt. Die veranschlagten Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 1,4 Millionen Euro, von denen voraussichtlich 1,391 Millionen Euro zuwendungsfähig sein werden.

Die Förderung erfolgt auf Grundlage des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes. Mit diesem unterstützt der Freistaat die Kommunen, damit wichtige Verkehrsprojekte zeitnah realisiert werden können. „Diesen Weg wollen wir auch in Zukunft weitergehen“, so Becker, die sich im Landtag für eine weiterhin hohe Mittelausstattung für den Straßenbau und ÖPNV im Freistaat einsetzen will.

Zu den News