Gernacher Gläubige dieses Jahr allein an den Seen

10.05.2021

Mainpost 10.05.2021

Gernach

Gernacher Gläubige dieses Jahr allein an den Seen

Trotz Corona macht die Pfarrgemeinde Unterspiesheim in ihren Gemeinden Unterspiesheim, Oberspiesheim und Gernach immer wieder Angebote, sich coronaconform zu Gottesdiensten in verschiedenen Formen zu treffen und so die Gemeinschaft aufrechtzuerhalten.

So sind alle Gläubigen eingeladen, sich jeweils um 18 Uhr an den Sonntagabenden im Mai zu Ehren der Mutter Gottes zu einer kleinen Maiandacht an den Kirchen der drei Orte zu treffen. Gemeinsam hört man dem Klang der Glocken zum Angelus-Läuten zu, dann spielt die Musikkapelle ein Marienlied, mit weiteren Gebeten und dem gemeinsam gebeteten österlichen Angelusgebet endet der Gottesdienst. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher ist überschaubar; aber die mit dabei sind, schätzen die Gemeinschaft und das gemeinsame Gebet.

In diesem Jahr keine Sternwallfahrt oder Prozession

Am Vorabend von Christi Himmelfahrt, am Mittwoch, 18. Mai, sind die Gernacherinnen und Gernacher eingeladen zur Eucharistiefeier an den Gernacher Seen. In Vor-Corona-Zeiten feierten die drei Gemeinden Gernach, Unter-und Oberspiesheim dort gemeinsam das Fest Christi Himmelfahrt; die Gläubigen der drei Gemeinden kamen in einer Sternwallfahrt an den Gernacher Seen zusammen. In diesem Jahr bleiben die Gernacher coronabedingt allein. Es findet auch keine Prozession statt, sondern die Gläubigen treffen sich direkt an den Gernacher Seen, schon der Weg zu den Seen sollte mit Maske zurückgelegt werden, der Abstand zwischen Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören, muss auch auf dem Weg schon eingehalten werden, und natürlich auch an den Seen.

Falls die Feier wegen schlechtem Wetter oder aus sonstigen Gründen nicht am See stattfinden kann, werden um 17.30 Uhr die Gernacher Glocken acht Minuten lang läuten. Das ist das Zeichen, dass der Gottesdienst, nicht an den Seen, sondern an der Lebenshalle im Friedhof stattfindet.

Die Senioren in Oberspiesheim sind am Dienstag, 18. Mai, um 14 Uhr zu einer eigens für sie gestalteten Marienandacht in die Oberspiesheimer St. Bartholomäus-Kirche eingeladen.

Am Mittwoch, 19. Mai, sind die Gläubigen eingeladen zu einer "Maiandacht durch die Mauer", die von den Kindern des St. Sebastian-Kindergartens in Unterspiesheim mitgestaltet wird. Der Name ist Hinweis darauf, dass sich die Kinder der KiTa Unterspiesheim vor der Mariengrotte im Hof des Kindergartens versammeln, und die Gottesdienstbesucher sich am Generationenplatz treffen.

Zu den News