Gottesdienst an der Lebenshalle im Friedhof Gernach

17.08.2020

Mainpost 17.08.2020

Gernach

Gottesdienst an der Lebenshalle im Friedhof Gernach

Als ein Zeichen der Schönheit der Natur, die von Gott geschenkt ist und die es zu schützen gilt, war der Altar in der Lebenshalle des Friedhofs Gernach festlich geschmückt. Dort wurde der Gottesdienst zum Fest Maria Himmelfahrt gefeiert und die Gewürzsträuße, die die Gläubigen mitgebracht hatten, gesegnet. Viele Gläubige nahmen die Gelegenheit wahr, den Gottesdienst mitzufeiern.

Pfarrer Amrehn wies in seiner Predigt darauf hin, dass es im Leben nur wenige Gelegenheiten gebe, an denen man auf seinen Grundsätzen bestehen müsse. Häufiger sei es geboten, kleine Zeichen der Barmherzigkeit, des Mitfühlens und des Verstehens zu zeigen. Die Basis dafür liege in der Zusage Gottes, barmherzig zu sein, die Menschen nicht fallen zu lassen.Vorbild darin könne Maria sein: In der Stunde ihres tiefsten Leides, mit ihrem toten Sohn auf dem Schoß, habe sie fest auf die Barmherzigkeit Gottes vertraut.

Zu den News