Gruppen aus Stammheim und Michelau siegen

06.05.2017

Mainpost 06.05.2017

 

MICHELAU/STAMMHEIM

Gruppen aus Stammheim und Michelau siegen

Mit einer Abschlussveranstaltung im Landjugendhaus in Dipbach endete die Mitgliederaktion „Tat-Ort“ des Würzburger Diözesanverbands der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB).

19 Kinder- und Jugendgruppen mit insgesamt rund 100 Teilnehmern aus dem ganzen Bistum hatten seit September 2016 Hinweise gesammelt, schreibt die KLJB in einer Pressemitteilung. Die sieben Kindergruppen mit den jüngeren Teilnehmern hatten beim Projekt „Tat-Ort – KLJB deckt auf“ monatlich Aufgaben erfüllt. Beim Abschlussevent bewiesen sie bei der „Großen Detektiv-Meisterprüfung“ im Rahmen eines Stationsspiels Kombinationsgabe, Geschicklichkeit und Schnelligkeit. Die Jugendgruppen der Älteren hatten unter dem Motto „Tat-Ort – KLJB packt an“ bei sozialen Projekten in ihren Dörfern Hinweise gesammelt. Zum Abschluss unternahmen sie eine Bahn-Rallye, bei der sie verrückte Aufgaben in ganz Bayern erfüllen mussten. Sie drehten zum Beispiel ein Werbevideo über den hässlichsten Bahnhof, kochten ein rohes Ei und machten Straßenmusik.

Sieger wurden die Kindergruppe aus Stammheim und die Jugendgruppe aus Michelau. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst zum Thema Individualität und einer Farbenschlacht mit Holifarbe endete die Aktion mit einem Konzert der Band „Soundladen“.

Zu den News