Harald Weber führt Feuerwehrverein

13.01.2015

Mainpost, 13.01.2015

 

UNTERSPIESHEIM
Harald Weber führt Feuerwehrverein

Emotionaler Abschied von Vorgänger Mario Müller

Die Feuerwehr in Unterspiesheim hat einen neuen Vorsitzenden: Harald Weber. Der Rest der Führungsriege ist mit den gleichen Personen wie bisher besetzt. Nach einigen Unterbrechungen des Wahlvorgangs in der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterspiesheim, die zum Bestärken des Kandidaten genutzt wurden, erreichte Harald Weber ein eindeutiges Wahlergebnis. Er erhielt 56 von 59 Stimmen.

Als Kommandant wurde Andre Schirmer wiedergewählt, der damit automatisch das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins innehat. Stellvertretender Kommandant ist Benedikt Schuster, Schriftführer Manuel Schmitt und Kassier Michael Kobosil. Als Beisitzer fungieren Eric Dittmann, Alexander Bönig, Michael Kirchner, Roland Dereser, Sebastian Henkel, Christian Eichel und Vera Licha. Als Kassenprüfer wurden Josef Brehm und Theo Ebert bestätigt.

Vorausgegangen war die emotionale Verabschiedung des bisherigen Vorsitzenden Mario Müller. „Ich blicke auf sechs wundervolle Jahre zurück, es war ein sehr schönes und anspruchsvolles Amt“, erklärte er am Ende seines Tätigkeitsberichts. Die Versammlung verabschiedete ihn stehend, mit langanhaltendem Applaus. Müller trat nicht mehr an, weil er sich beruflich veränderte. Der Unterspiesheimer Kreisbrandmeister Alexander Bönig bedankte sich im Namen der Mitglieder für das Geleistete. Er überreichte Müller eine Urkunde und ein Präsent.

Einstimmig wurde in der Versammlung eine Satzungsänderung beschlossen. Die wichtigste Änderung ist, dass der Vorstand der Feuerwehr nun nur noch zwei Jahre im Amt ist, statt der bisherigen sechs Jahre.

Die Wehr hatte Ende 2014 genauso viele Mitglieder wie 2013, nämlich 186. Davon sind 40 Aktive und 14 Jugendliche unter 18 Jahre. Kommandant Schirmer berichtete über 29 Einsätze im vergangenen Jahr. Diese bestanden aus 16 Fällen technischer Hilfeleistungen, drei Bränden, vier Sicherheitswachen und sechs Absperrmaßnahmen. Die Wehr leistete insgesamt 895 Dienststunden. Schirmer nahm Andre Scheder in den aktiven Feuerwehrdienst auf.

„Die Unterspiesheimer Wehr ist top motiviert und top ausgebildet“, lobte Bürgermeister Horst Herbert. Er sei dankbar für die großartige Entwicklung des Vereins und bekundete seine Überzeugung, dass die Zukunft der Dörfer von funktionierenden Vereinen abhänge. Des Weiteren gab Herbert die Zusage, dass er sich des Problems des Neubaus des Feuerwehrhauses annehmen werde. Er warb aber um Verständnis, dass das Projekt finanziell nicht kurzfristig zu schultern sei.

Pfarrer Thomas Amrehn dankte den Aktiven, die keinen einfachen Dienst für die Mitmenschen verrichten. Vorausgegangen war der Versammlung der traditionelle festliche Gottesdienst, der von Mitgliedern der Unterspiesheimer Feuerwehr mitgestaltet wurde.

Leo Stöckinger

Zu den News