Hildegard Hegler ist neue Kassiererin des VdK

01.12.2015

Mainpost, 01.12.2015

 

UNTERSPIESHEIM

Hildegard Hegler ist neue Kassiererin des VdK

ls soziales Gewissen der Gesellschaft und als aktiven Verein der Dorfgemeinschaft würdigte zweiter Bürgermeister Martin Mack den VdK-Ortsverband Unter-/Oberspiesheim und Gernach in der Jahresversammlung im Sportheim in Unterspiesheim. Er dankte Vorstand und Mitgliedern des Ortsverbandes für ihr Engagement.

Die Flüchtlingsströme stellten uns vor große Herausforderungen, so Mack, wir müssen zusammenrücken und helfen, appellierte er an die VdK-Mitglieder. Es gelte den sozialen Frieden zu wahren. Dies sei sein Wunsch an den VdK und dessen Mitglieder. Im Hinblick auf das Motto des diesjährigen Familienadventskalenders fragte Pfarrer Thomas Amrehn die Anwesenden: „Haben auch Sie im abgelaufenen Jahr Sternstunden erlebt?“ Wenn nicht, erleben sie diese gerade hier und heute bei der Adventsfeier, bei der die Menschen zusammengeführt werden und Gemeinschaft erleben dürfen. Auch der Pfarrer würdigte die vielfältigen Aufgaben des VdK, die von Zusammenhalt und Solidarität geprägt seien.

Mit seinen mehr als 650 000 Mitgliedern ist der VdK der größte Sozialverband, mit steigenden Mitgliederzahlen freute sich Kreisvorsitzender Winfried Huppmann. Man unterstütze Familien und Einzelpersonen im Rahmen der Mitgliedschaft bei allen sozialen Angelegenheiten kostenlos.

Ein großes Anliegen sei die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum aber auch in privaten Gebäuden, damit sich Menschen trotz körperlicher Einschränkung möglichst selbstständig bewegen können. Dazu sei im kommenden Jahr eine Großveranstaltung im Landkreis Schweinfurt geplant.

In seinem sozialpolitischen Referat ging Huppmann auf das neue Pflegestärkungsgesetz und auf die Neuerungen im Bereich des Pflegegeldes und Pflegeleistungen ein. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Pflegebegleiter und das kostenlose Beratungstelefon des VdK, dass nicht nur von den Mitgliedern genutzt werden kann.

VdK-Ortsvorsitzender Edmund Brand freute sich, dass mit Rainer Rudloff aus Unterspiesheim und Alfred Schäfer aus Gernach zwei weitere Beisitzer in den Vorstand gewählt wurden. Als neue Kassiererin fungiert Hildegard Hegler, die dem verstorbenen Rudolf Ott nachfolgt, dessen langjährige Tätigkeit im Vorstand noch einmal gewürdigt wurde.

Von den Aktivitäten des Ortsverbandes im zurückliegenden Jahr berichtete Markus Koriath. Es wurden mehrere Vorstandssitzungen abgehalten sowie eine Messe, ein sozialpolitisches Seminar und Tagungen wurden besucht. An geselligen Veranstaltungen fanden eine Theaterfahrt nach Burgpreppach und die vorweihnachtliche Feier statt. Besonders freute sich Koriath über das gute Ergebnis der Straßensammlung „Helft Wunden heilen“. Er dankte den Sammlern für ihren Einsatz.

Mit einer Weihnachtsgeschichte, bei der ein amerikanischer Soldat eine fränkische Familie besuchte, erfreute die zweite Vorsitzende Anita Ortner die Anwesenden.

Mit Urkunde und Anstecknadel für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: 10 Jahre: Inge Heilmann, Antonie Mößlein, Ralf Seufert, Edgar Zinser; 20 Jahre: Günter Schöneich, Herbert Niedermeyer, Otto Greß; 25 Jahre: Elisabeth Friedrich, Reinhard Markert.

Zu den News