Hilfe für die Begleiter auf dem letzten Weg

11.08.2006

Mainpost 11.8.2006

 

Hilfe für die Begleiter auf dem letzten Weg

 

GERNACH (ES) Sehr erfreut waren Ursula Pöpperl, die Vorsitzende des Fördervereins Palliativstation St. Josef sowie die Ärztliche Leiterin Dr. Susanne Röder über 1800 Euro, die die Organisatoren des Benefizlaufs - Thomas Treutlein, Vorsitzender der KAB Gernach, Dieter Dietz, Vorsitzender des TSV Gernach und Alois Walter - übergeben konnten.

Am Benefizlauf nahmen über 200 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer teil. Ursula Pöpperl und Susanne Röder informierten darüber, dass das Geld für die Finanzierung der Brückenpflege verwendet werde. Sie dankten den Veranstaltern für die Zuwendung. Das Geld sei dringend nötig, da die Brückenpflege weitgehend selbst getragen werden muss. "Wir sind für alle da, und wir versuchen, zu helfen, dass alle unsere Patientinnen und Patienten die letzte Strecke ihres Weges würdevoll und gut begleitet gehen können." umriss die Vorsitzende Ursula Pöpperl das Ziel der Palliativstation, für deren Unterstützung sich der Verein einsetzt.

Zu den News