Immer wieder Zwischenapplaus

15.12.2015

Mainpost 15.12.2015

Herlheim

Immer wieder Zwischenapplaus

Veeh-Harfen im Adventskonzert: (von links) Karin Götz, Ingrid Mannl, Gertrud Wiesmann, Helene Rappert und Irmgard Bumm.

Eine besinnliche Stunde erlebten Besucher des Adventkonzerts in der Herlheimer Kirche. Dort genossen sie, wie Katharina Graf vom Pfarrgemeinderat angekündigt hatte, ein abwechslungsreiches Programm, dessen einzelne Beiträge immer wieder mit Zwischenapplaus belohnt wurden.

Gleich mehrere Auftritte legten die Herlheimer Musikanten unter Erwin Pfister hin. Tobias und Jana Schauer bewiesen bei Soli auf dem Akkordeon ihr Können, teilweise in sehr rasantem Tempo. Im Duett begeisterten die acht- und zehnjährigen Geschwister Paul und Marie Rössler (Klarinette und Querflöte) Zum ersten Mal trat im Adventskonzert ein Veeh-Harfen-Quintett auf. Mit den sanften Tönen dieses Zupfinstruments verzauberten Gertrud Wiesmann, Ingrid Mannl, Karin Götz, Helene Rappert und Irmgard Bumm. Abwechslung in die Instrumentalmusik brachte der Gesangverein unter Norbert Kraus. Bei dem aus Spanien kommenden „Heilig, heilig, heiliges Paar“ wechselten sich Männer- und Frauenstimmen erst ab, ehe die Strophen schließlich mit allen Stimmen ausklangen. Unterbrochen wurde die Musik immer wieder durch Text-Beiträge. Rita Ebert, Sophie Walter und Ella Ludwig trugen adventliche und weihnachtliche Geschichten vor. Publikum und Musikanten beendeten nach Schlussworten von Pfarrer Andreas Engert mit „Feliz Navidad“ das offizielle Programm. Als Zugabe spielten die Musikanten. „Let it snow“. Mit einem kleinen Imbiss klang der Nachmittag aus.

Zu den News