In Herlheim: eine Schneise der Verwüstung

17.02.2020

Mainpost 17.02.2020

Herlheim

In Herlheim: eine Schneise der Verwüstung

 

Ein schwerer Unfall ereignet sich am späten Samstagnachmittag in Herlheim. Der 69-jährige Fahrer einer Mercedes A-Klasse kam auf der Herlindenstraße, der Herlheimer Ortsdurchfahrt, aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte er zunächst mit einem Pfosten und anschließend mit einem Baum, der umgeknickt wurde. Schließlich endete die Fahrt in der Front eines geparkten Pkw, der total beschädigt wurde. Am Mercedes des Unfallverursachers entstand ebenfalls Totalschaden. Die Schäden an den Fahrzeugen werden auf 16 000 Euro geschätzt, der entstandene Flurschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro

.

Im Fahrzeug des Unfallverursachers lösten die Airbags aus. Der Fahrer wurde durch den Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Vorsorglich wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der Unfallverursacher gab an, sich an den Unfall nicht erinnern zu können. Da der Mann nach eigenen Angaben dauerhaft Medikamente einnehmen muss, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs

Zu den News