Ja zu einigen Bauanträgen

03.11.2015

Mainpost, 03.11.2015

 

KOLITZHEIM

Ja zu einigen Bauanträgen

Keine großen Bedenken hatten die Gemeinderäte von Kolitzheim in ihrer jüngsten Sitzung bei einigen Bauanträgen zu Einfamilienhäusern und Umbauten, denen sie alle zustimmten. So soll in der Goethestraße in Unterspiesheim ein Dach ausgebaut und eine Dachgaube errichtet werden. Dies entspreche den Vorgaben des Bebauungsplanes, so Bürgermeister Horst Herbert.

In Stammheim soll neben einem bereits genehmigten Wohnhaus eine Doppelgarage entstehen. Dazu wurde eine Befreiung benötigt, da die Garage ein Flachdach erhält.

Ein Geräte- und Holzschuppen soll am Hohlgraben in Zeilitzheim errichtet werden. Der Nachbar sei einverstanden, berichtete das Gemeindeoberhaupt. Im Schuppen sollen Gartengeräte und Fahrräder untergestellt und Holz gelagert werden, gehe aus den Unterlagen hervor, antwortete Herbert auf Nachfrage von örtlichen Gemeinderäten. Wegen eines Flachdaches, das begrünt werden soll, war auch hier eine Befreiung vom Bebauungsplan nötig. Für ein in Bau befindliches Wohnhaus in der Oberspiesheimer Schulstraße wurde ein Tekturplan vorgelegt. Hier entfällt der Bau einer Garage, es gibt eine direkte Grenzbebauung.

Ebenfalls in Oberspiesheim ist auf einer Baulücke im alten Baugebiet ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage geplant. Auch hier waren einige Befreiungen vom Bebauungsplan nötig. So wird das Wohnhaus nicht, wie vorgegeben zweistöckig, sondern es wird nur eineinhalb Geschosse haben. Auch Dachneigung und Dachform entsprechen nicht den Vorgaben. Das Gleiche gilt für das Flachdach auf der Garage.

Im Neubaugebiet in Unterspiesheim soll ein zweigeschossiges Haus mit Pultdach und Garage entstehen. Dafür gab es Befreiungen zu Traufhöhe, Dachform und Dachfarbe sowie zum Material der Eindeckung.

Zu den News