Klares Bekenntnis zur Bundeswehr

28.08.2017

Mainpost 28.08.2017

STAMMHEIM
Klares Bekenntnis zur Bundeswehr

Wir stehen hinter unseren Soldatinnen und Soldaten, die einen schweren Job für die Sicherheit Deutschlands leisten“, betonte die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber beim sicherheitspolitischen Empfang der CSU im Museum für Militär- und Zeitgeschichte in Stammheim.
 Auf Einladung von Anja Weisgerber war die Münchener Bundestagsabgeordnete Julia Obermeier laut Pressemitteilung des CSU-Wahlkreisbüros Schweinfurt-Kitzingen zu Gast im Wahlkreis.
Obermeier ist Mitglied im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages. „Sie hat sich durch tiefgründiges Fachwissen und zahlreiche Reden einen Namen innerhalb und außerhalb der Truppe gemacht“, betonte Weisgerber.

Nach einer kurzen Führung durch die beeindruckenden Ausstellungshallen mit dem Museumsleiter Günter Weißenseel diskutierten Obermeier und Weisgerber aktuelle außen- und sicherheitspolitische Themen mit einem interessierten „Die Welt hat sich in den vergangenen vier Jahren stark verändert. Gefahren und Probleme sind näher an Deutschland herangerückt. Wir müssen hier mehr Verantwortung übernehmen – und das tun wir“, sagte Julia Obermeier. Deutschland träge mit kluger Diplomatie, unermüdlicher Entwicklungszusammenarbeit und einer starken Bundeswehr dazu bei, die Welt sicherer zu machen. Die Verteidigungspolitikerin fügte hinzu: „Ich bin überzeugt, je stärker wir militärisch sind, umso eher erreichen wir ein Ergebnis am Verhandlungstisch. Hierzu brauchen wir eine personell und materiell gut aufgestellte Bundeswehr.“

„Unsere Bundeswehr macht einen tollen Job für unser Land“, so Anja Weisgerber. Deshalb habe die CSU vor einigen Monaten auch die Kampagne „Wir.Danken.Euch.“ gestartet. „Die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr treten dafür ein, dass wir hier in Deutschland heute und auch in Zukunft in Freiheit und Sicherheit leben können“, betonte auch CSU-Listenkandidat Tibor Brumme, der die Veranstaltung moderierte.
 

 

Zu den News