Klaus Moller ist der neue Schützenkönig

30.01.2020

Mainpost 30.01.2020

Stammheim

Klaus Moller ist der neue Schützenkönig

Der Schützenverein "Hubertus" Stammheim 1895 führte kürzlich  das Preis- und Königsschießen durch. Jetzt fand die Proklamation der neuen Schützenkönige statt.

Die Schützen zogen zum Haus des neuen Jugendschützenkönigs Daniel Endres. Dort erhielt der neue Jugend-Schützenkönig die Kette von Schützenmeister Josef Schmitt. Anschließend ging es zum neuen Schützenkönig Klaus Moller. Auch er bekam er die Schützenkette. Mit einem Fackelzug und Böllerschüssen ging es dann ins Musikerheim.

Bürgermeister Horst Herbert freute sich über die große Zahl der Teilnehmer beim Preis- und Königsschießen, bei dem das ganze Dorf eingebunden sei. 130 Teilnehmer nahmen am Schießen teil. Das Schießen mit dem Schützenball sei der erste Höhepunkt in den ersten Wochen des neuen Jahres in Stammheim. Er dankte dem Schützenverein für den reibungslosen Ablauf. Auch bedankte er sich bei den Familien der Schützenkönige für den Empfang.

Die Preisverteilung nahm Horst Herbert zusammen mit Schützenmeister Josef Schmitt vor. Beim Preisschießen beteiligten sich 98 Teilnehmer. 20 Mannschaften nahmen am Mannschafts-Pokalschießen teil. Nach der Preisverteilung folgte der Schützenball, den Alleinunterhalter "Hannes Piano" musikalisch umrahmte.

Der neue Schützenkönig ist Klaus Moller. Er setzte sich gegen Horst Herbert (1. Ritter) und Julia Beuerlein (2. Ritterin) durch. Daniel Endres ist der neue Jugend-Schützenkönig. Er gewann vor Emma Endres (1. Ritterin) und Bastian Schwager (2.Ritter).

Die Ergebnisse des Preisschießens: (Auszug)

Mit 362 Ringen wurde Josef Schmitt Vereinsmeister vor Jürgen Wirsching (360 Ringe) und Michael Wirsching (360 Ringe). Jugend-Vereinsmeister wurde Bastian Schwager mit 357 Ringen, es folgten Julian Klüpfel (334 Ringe) und Lukas Dülk (304 Ringe). Die Damenscheibe errang Johanna Tenschert mit einem 3,2 Teiler, die Ehrenscheibe sicherte sich Norbert Weissenseel mit einem 17,1 Teiler. Die Jugend-Ehrenscheibe bekam Bastian Schwager mit einem 38,5 Teiler. Den Wanderpokal erlangte Reinhold Wieland mit einem 31,2 Teiler. Die Seniorenscheibe ging an Michael Noppinger mit einem 10,5 Teiler. Die Bürgerscheibe sicherte sich Jürgen Seißinger mit einem 11,4 Teiler und die Jugend-Bürgerscheibe erlangte Nico Seißinger mit einem 40,9 Teiler. Beim Mini-Pokalschießen siegte Benedikt Endres (18,5 Teiler). Antonia Weiß belegte den zweiten Platz (54.3) und Kilian Noppinger  (62,7) errang den dritten Platz. Beim Jugend-Pokalschießen gewann Bastian Schwager (17,0 Teiler) vor Jannik Moller (27,7) und Linda Wirsching (91,3). Das Jugend-Preisschießen gewann Daniel Endres (21,0 Teiler), vor Linda Wirsching (21,1) und Bastian Schwager (24,0). Das Mannschaftspokalschießen gewann die Freiwillige Feuerwehr - Jugend mit 363 Ringen, gefolgt von der Freiwilligen Feuerwehr 1 (362 Ringe) und dem Erdinger Weißbier Club 1 mit 361Ringen.  Beim Preisschießen setzte sich Sven Dietrich mit einem 4,1 Teiler vor Norbert Weissenseel (8,8) und Carmen Heider (11,9) durch.

Zu den News