Komm-IN stellte renovierte Räume vor

03.05.2018

Mainpost 03.05.2018

GERNACH

Komm-IN stellte renovierte Räume vor

Gäste jeden Alters waren zum Tag der Offenen Türe in die Räume von KOMM-IN im ehemaligen Kindergarten St. Franziskus gekommen. Schon auf dem Weg in die neu renovierten Räume von KOMM-IN konnten die Gäste sehen, dass sich einiges getan hatte: die Gemeinde hatte den ehemaligen Sandkasten abgedeckt, sodass man sich auf diesem befestigten Platz in geselliger Runde zusammensetzen kann und bei einem kleinen Feuer z.B. Steckerlbrot machen kann.

Daneben steht die neue Tischtennisplatte, die einlädt zu Rundlauf und sportlichem Wettkampf. „Es ist schön geworden“ - so die übereinstimmende Meinung der Besucher, die die neu renovierten Räume von KOMM-IN besichtigten. Die Gruppenleiterinnen Aileen Berchtold, Nicole Schneider und Monique Grimm, sowie die Vorsitzende von KOMM-IN, Elke Dressel gaben gerne Auskunft über die augenblicklichen Aktivitäten von KOMM-IN und beantworteten die Fragen der Besucher. Gleichzeitig konnte man die Power-Point-Präsentation betrachten, in der viele Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahrs im Bild zu sehen waren.

Gemeinsam gaben die Vorsitzende von KOMM-IN- Elke Dressel und Gruppenleiterin Nicole Schneider einen Rückblick über das KOMM-IN-Geschehen des vergangenen Jahres. Die Renovierung der Räume hatte natürlich viel Zeit und Energie beansprucht. Hier galt der Dank der Vorsitzenden den Gruppenleiterinnen, aber auch den Helfern im Hintergrund, die fleißig mitgeholfen hatten beim Ein- und Ausräumen und beim Saubermachen.

Gruppenstunden 14-tägig

Zur Zeit finden die Gruppenstunden 14-tägig, jeweils freitags statt. 19 Kinder und Jugendliche nehmen regelmäßig an diesen Gruppentreffen teil, zwei Kinder aus Herlheim sind „zum Schnuppern“ dabei. In der Gruppe der Jüngeren sind die Kinder von der Vorschulzeit bis etwa zur Erstkommunion, mit der Erstkommunion ist der Wechsel in die Gruppe der Älteren möglich. In den Gruppenstunden stehen Spiel und Spaß im Vordergrund.

Franziskusfest, Halloween, Martinsfest, Advents- und Weihnachtsfeier, Beteiligung am Jugendkreuzweg waren weitere Aktivitäten. Viel Spaß macht den KOMM-INlerInnen auch die Mitgestaltung des Dorfabends durch Tanz, Gardetanz und die Aufführung von Sketchen. Für das Programm des Kinderfaschings im TSV-Sportheim hatten die jugendlichen KOMM-IN-Mitglieder Alena Schmitt und Chantal Schneider die Verantwortung übernommen, für die Bewirtung sorgte das Team des TSV, für die Kaffeebar war KOMM-IN zuständig.

Ein weiterer Höhepunkt des KOMM-IN-Jahres war auch diesmal wieder die Ferienfreizeit, zusammen mit der Offenen Behindertenarbeit des Diakonischen Werkes in Schweinfurt. Diese gemeinsame Freizeit ist auch für dieses Jahr wieder geplant: 26 Kinder und Jugendliche sind schon angemeldet. War im letzten Jahr Plauen das Ziel der Ferienfreizeit, ist in diesem Jahr der große Inselsberg südlich des Rennsteigs das Ziel Angedacht ist auch eine „Kinderkonferenz“, in der man gezielt die Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen zu den augenblicklichen Angeboten von KOMM-IN einholt und nach ihren Wünschen fragt.

Es wird überlegt, auch die Eltern zu einer eigenen Versammlung einzuladen. Das 25-jährigen Bestehen von KOMM-IN wird am 22. September mit einem Gottesdienst gefeiert, die Theatergruppe „Hut ab“ wird im TSV-Sportheim zu Gast sein, anschließend wird DJ Philippo für Stimmung sorgen.

Der Dank der Vorsitzenden galt den örtlichen Gemeinderäten Dieter Dietz und Reinhard Heck für ihr offenes Ohr und ihre Unterstützung für die Anliegen von KOMM-IN, sowie der Gemeinde Kolitzheim für ihre finanzielle Beteiligung an den Renovierungsarbeiten.

Besonders erwähnenswert: der nicht mehr benötigte Sandkasten wurde mit stabilen Platten abgedeckt, eine Tischtennisplatte wurde aufgestellt, der neue Eingang von der Langen Gasse her eröffnet einen barrierefreien Zugang zu den Räumen. Nach der Jahreshauptversammlung blieben die Besucherinnen und Besucher gerne noch bei einem kleinen Imbiss, Kaffee, Kuchen und einem guten Schoppen bei angeregter Unterhaltung.

 

Zu den News