Kraftvolle Stimme wie ein Kastrat

27.10.2008
Mainpost 27.10.2008

ZEILITZHEIM
Kraftvolle Stimme wie ein Kastrat

„Liebes Leid und Lebens Freud“: Musik aus Renaissance und Barock im Schloss

 

(ks)So mögen sie früher im Zeitalter der Renaissance und des Barock gelebt haben, die Fürsten und Adeligen in ihren schönen Schlössern und Burgen. Ein gutes und üppiges Mahl im Kreise von Freunden, umrahmt von Lautenklängen und schönen Gesängen. Marina von Harlem begrüßte ihre Gäste im Schloss Zeilitzheim zu einem „Konzert der ungewöhnlichen Art, das aber sehr gut zum Hause passt“.

 

Das Motto des Abend des Landschlosses war „Liebes Leid und Lebens Freud“, Musik der Renaissance und des Barock, dargebracht von dem Pindakaas Saxophon Quartett und Countertenor Joachim Diessner von Isensee.

 

Musik voller Lust und Leid

 

Die Musiker verzauberten das Publikum mit Liedern, deren Inhalt zwei Jahrhunderte der Liebe widerspiegelten. Musik voller Lust und Leid und praller Lebensfreude. Schwerpunkt des Abends waren in erster Linie Kompositionen des englischen Lautenvirtuosen John Dowland (1563-1626). Keiner traf den Nerv der damaligen Zeit so wie er, und gerne wird seine Musik als „Blues der Renaissance“ bezeichnet. Besonders zu erkennen in dem Stück „Flow my Tears“, das die schöne Traurigkeit des Zeitgeistes ausdrückt.

 

Countertenor Joachim Diessner von Isensee bereist mit graziösen Verzierungen und feinstem stimmlichen Raffinement die Gefühle der damaligen Musik, und vor allem in Kombination mit der enormen klanglichen Vielfalt der Saxophone entsteht ein faszinierendes Klangerlebnis alter Musik. Zum besseren Verständnis: Ein Countertenor ist ein Sänger, der sein Falsett (Kopfstimme) zu einer solchen Stärke ausgebildet hat, dass es ähnlich viel Kraft und Resonanz besitzt wie die Vollstimme (Bruststimme). In früheren Zeiten war diese Stimme den Kastraten vorbehalten.

 

Es standen aber nicht nur Werke von John Dowland auf dem Programm, das Quintett brachte auch Kompositionen von Henry Purcell, Georg Friedrich Händel oder Tilman Susato dar, um nur einige zu nennen.

 

Umrahmt von Gedichten

 

Umrahmt wurde das Programm von Gedichten und vergnüglichen Anekdoten. Das Publikum war verzaubert von diesem „alten“ neuen Liederabend und sparte nicht mit Applaus für die Künstler, die sich wiederum mit einer bekannten Zugabe bedankten. Joachim Diessner von Isensee entfaltete noch einmal bei dem Lied „Der Mond ist aufgegangen“ die ganze Bandbreite seiner wunderbaren Stimme.

 

Zu den News