Liebe zur Musik mit anderen geteilt

25.09.2018

Mainpost, 25.09.2018

ZEILITZHEIM

Liebe zur Musik mit anderen geteilt

Beim Gospelchor „Voices of Joy München Westkreuz e.V.“ ist der Name auch das Programm: „Voices of Joy“ – „Stimmen der Freude“ ertönten beim Konzert in der Zeilitzheimer St. Sigismund Kirche. Pfarrerin Victoria Fleck zeigte sich bei der Begrüßung hoch erfreut über das Gastspiel des Münchner Chors im voll besetzten Gotteshaus. Schon nach dem ersten Lied sei für sie klar gewesen, was die Musiker und Sänger mit diesem Abend bezwecken wollten: Freude schenken und die Liebe zur Musik mit anderen zu teilen.

Das Programm bot sowohl moderne als auch traditionelle Gospels aus unterschiedlichen Ländern, beispielsweise aus den USA, England, Australien, Irland oder auch aus Israel. Schwerpunktmäßig hat sich der Chor den teils fetzigen teils sehr emotionalen Liedern des Southern Gospel Stils verschrieben.

Außergewöhnlich ist auch das soziale Engagement des Chores, welcher sich seit 2011 als eingetragener gemeinnütziger Verein organisiert. Alle Mitglieder – Sänger, Musiker, Chorleitung und Vorstand – bringen sich ehrenamtlich ein. Zu ihren Konzerten wird kein Eintrittspreis festgelegt, stattdessen erbeten sie Spenden, die zum Großteil an gemeinnützige Projekte weitergegeben werden.

Bei Titeln wie zum Beispiel „Love can turn the world“ begeisterte der Chor in der Kirche insbesondere mit präzisen Einsätzen, überzeugenden Solisten, einer außerordentliche Tonsicherheit sowie dem harmonischen Miteinander von Gesang und Instrumental. Vom rhythmischen Klatschen der Akteure, unter denen auch eine Sängerin mit Zeilitzheimer Wurzeln war, ließen sich die Anwesenden schnell anstecken.

Zwischen den einzelnen Stücken, die eindrucksvoll von einer Band begleitet wurden, erklärten die Verantwortlichen des Chores immer wieder die Gospels und ihren Ursprung und nannten interessante Fakten zu Künstlern und Komponisten.

Der Wunsch der Chormitglieder ist es stets bei ihren Auftritten, dass die Zuhörer den Spirit der Lieder, die Botschaft der Texte und die Begeisterung des Gospels mit nach Hause nehmen. Dies ist ihnen, wenn man zum Ende des Konzerts in die Gesichter im Publikum sah, in Zeilitzheim einmal mehr gelungen.

 

Zu den News