Luftkissenboot hat Premiere

16.06.2006

Mainpost 16.6.2006

 

Luftkissenboot hat Premiere

 

Stammheim Am Samstag, 17. Juni, und Sonntag, 18. Juni, steht im Stammheimer Museum für Zeitgeschichte das Oldtimertreffen auf dem Programm. Und Museumschef Günter Weissenseel wäre nicht er selbst, hätte er nicht wieder eine Neuheit in seinem Museum zu präsentieren.

Diesmal ist es ein Luftkissenfahrzeug. Irgendwann in den 70er Jahren war der knallgelbe Veteran einmal bei der Bundeswehr in einem Truppenversuch eingesetzt und lag dann Jahrzehnte lang defekt in einem Depot. Bis Günter Weissenseel und sein Museumsteam ihn in die Finger bekamen. Nun ist das Hovercraft wieder fahrtüchtig und wird der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ansonsten ist beim Oldtimer-Treffen fast alles beim Alten. Es werden wieder zahlreiche historische Fahrzeuge erwartet, die am Sonntag um 14 Uhr dem Publikum präsentiert werden, bevor sie zur Mainschleifenrundfahrt starten. Gegen 1630 Uhr werden die Fahrzeuge prämiert. Diesmal bekommt nicht automatisch das älteste Fahrzeug oder das mit der weitesten Anreise einen Preis, vielmehr wird das Publikum als Jury entscheiden. Und da mögen dann weniger Fahrzeugscheineinträge wie Baujahr oder PS-Zahl interessant sein, sondern die eine oder andere nette Geschichte, die der Fahrer zu seinem Oldie zu erzählen hat. Anreisen können die Teilnehmer an beiden Tagen ab 10 Uhr, auf den Wiesen am Museum besteht die Möglichkeit zu campieren.

An beiden Tagen wird ein Schmied die alte Dorfschmiede wieder zum Leben erwecken. Die Feldküche serviert Deftiges, und auch die Feldbäckerei wird wieder angeschürt. Im Freigelände lädt die Feldbahn zu einer Mitfahrt ein. Ebenfalls an beiden Tagen, am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr, stehen Fahrzeugvorführungen auf dem Programm. Selbst einen Holznachbau eines deutschen Sturmgeschützes, einst eine Theaterrequisite, gibt es zu ersteigern. Am Samstagabend steht ab 18 Uhr eine Oldie-Fete mit den "Drei Herzschrittmachern" an.

Und wenn das Oldtimertreffen dann für dieses Jahr Geschichte ist, bereitet man sich im Museum für Zeitgeschichte bereits auf den nächsten Höhepunkt des Jahres vor. Am 1. Oktober findet das erste Dreschfest in Stammheim statt. "Vom Korn zum Brot" ist das Motto. Das Getreide für das Fest, so verrät Günter Weissenseel, ist bereits ausgesät.

Zu den News