Lunazelda wird aufgepäppelt

15.11.2018

Mainpost, 15.11.2018

 

KOLITZHEIM

Lunazelda wird aufgepäppelt

In der Zwischenzeit ist die Hündin Lunazelda, die in Kolitzheim entlaufen war und nach gut vier Wochen am Alitzheimer Wald wieder eingefangen werden konnte, bei der Tier-Hilfsorganisation „Pro Animale“ in Schweinfurt gelandet. Tanja Jordan hat das Tier in Herlheim abgeholt und erst einmal angesichts seines Zustandes bei sich privat aufgenommen. Total abgemagert und von einer starken Nervenentzündung geplagt sei der Hund, berichtet die engagierte Tierschützerin dieser Redaktion. Aber – und dies ist die gute Nachricht – das Tier fängt langsam an zu fressen und entwickelt nach und nach Zutrauen.

Selbst mit den drei weiteren Hunden und dem Kater, den Tanja Jordan zur Zeit noch in Obhut hat, komme Lunazelda gut klar. Bleibt zu hoffen, dass der schäferhundgroße und gut eineinviertel Jahre alte Hund wieder zu Kräften kommt. „Als Angsthund braucht sie erfahrene Hundehalter, die sich zutrauen das Tier auf diesem Weg zu begleiten“, so Jordan. „Gerne können Interessierte auch mal zu uns kommen und sich Lunazelda anschauen“, bietet Tanja Jordan an.

Wer sich zutraut, der Hündin mit Geduld und Liebe ein neues Zuhause bieten zu können, meldet sich unter internkom@pro-animale.de.

 

Zu den News