Manfred Neubauer traf am besten

09.02.2009

 

Mainpost 09.02.2009

STAMMHEIM

Manfred Neubauer traf am besten

Lindacher Sieger beim Königsschießen

 

Mit einer kleinen Sensation endete das Königsschießen des Hubertus-Vereins Stammheim. Der Lindacher Manfred Neubauer brachte den Königsadler zu Fall und eroberte damit die Krone des Schützenvereins.

Über drei Wochen ermittelte der Verein im Rahmen des Preis- und Königsschießens 2009 aus 123 Teilnehmern und 18 Mannschaften die besten Schützen. Neben dem Schützenkönig kommt auch der neue Vereinsmeister mit Wolfgang Neubauer (380 Ringe) aus der Nachbargemeinde Lindach.

Als bester Schütze auf den Jugend-Adler stellte sich Michael Moller heraus. Er darf sich nun für ein Jahr mit der Krone des Jugendschützenkönigs schmücken. Die Vereinsmeisterschaft im Jugendbereich sicherte sich Julia Beuerlein mit 370 Ringen.

Mit einem eigens gecharterten Bus holte die Schützengilde ihren neuen Schützenkönig in Lindach ab. Mit Musik und einem feierlichen Festzug durch Lindach und Stammheim wurden die beiden Schützenkönige zum Musikerheim nach Stammheim begleitet. Dort zeichneten Bürgermeister Horst Herbert und Schützenmeister Bruno Wieland die treffsichersten Schützen mit Pokalen und Schützenscheiben aus.

Die Damenscheibe wurde Hildegard Schwager überreicht. Die Ehrenscheibe erhielt Wolfgang Neubauer. Benedict Schumann traf bei der Jugend-Ehrenscheibe am genauesten. Der Wanderpokal ging bereits zum dritten Mal an Michael Wirsching, der ihn jetzt behalten darf. Leonhard Wieland zielte auf die Seniorenscheibe am genauesten. Die Bürgerscheibe erschoss sich Dietmar Schmitt. Im Jugendbericht traf Magnus Wieland am besten und gewann die Jugend-Bürgerscheibe. Erster beim Mini-Pokalschießen wurde Enrico Schwager. Den Jugendpokal gewann Felix Schumann. Den Pokal für Mannschaften errang erstmals der Musikverein Stammheim. Zudem erhielten die Teilnehmer am Preisschießen ihre Preise.

Zu den News