Martin Schmitt im Vorstand der Lindacher Eigenheimer

24.11.2015

Mainpost 24.11.2015

 

LINDACH

Martin Schmitt im Vorstand der Lindacher Eigenheimer

Der Eigenheimerverein Lindach lud Mitglieder und interessierte Gäste zu seiner turnusgemäßen Jahresversammlung ein. Von den 142 Mitgliedern nahmen immerhin 50 daran teil, sodass man von einer ordentlichen Besucherresonanz sprechen kann. Als Höhepunkt bot der Verein einen Vortrag an. Das Thema: „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind wichtige Instrumente für Jung und Alt“.
Als Referentin konnte Doris Platzöder von der Caritasstation Gerolzhofen gewonnen werden, die ihr Referat für die Zuhörer informativ und kurzweilig gestaltete. Kassenwart Helmut Folger legte die Finanzverhältnisse des Vereins dar. Er stellte fest, dass der Verein finanziell auf gesunden Füßen steht. Das bestätigten die Revisoren Reinhard Demuth und Reinhold Wiederer, die dem Kassenwart ordentliche Arbeit bescheinigten.
Vorsitzender Heinz Rock ging in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten der abgelaufenen zweijährigen Wahlperiode ein, wobei gleichzeitig ein Ausblick auf neue Veranstaltungen einfloss. Er fand anerkennende Worte für die Mitglieder, die den neuen WC-Wagen gebaut hatten, den man bei Bedarf auch ausleihen könne.
Ferner berichtete er von der Winterwanderung zum Kapellenhügel bei Herlheim und vom Besuch des Nachhaltigkeitszentrums Handthal und der sich anschließenden geführten Wanderung zur Stollburg. Auch die beiden Sommerfeste fanden Erwähnung, bei denen ein Kinderprogramm angeboten wurde. Es gab Spiele am Lagerfeuer, einen Malwettbewerb und auf nächtliche Rundfahrten mit Schlepper und Wagen durch Wald und Flur. Letztere seien auch von vielen Erwachsenen begeistert angenommen worden.
Beliebt sind die Feiern auf dem Dorfangerplatz, wo der Nikolaus die Kinder alljährlich beschenkt. Großes Interesse fand auch der Dorfabend mit Rundgang. Dabei erfuhren mehr als 50 Teilnehmer viel Interessantes über die Funktion verschiedener historischer Gebäude und über die Geschichte des Ortes.

Die für das kommende Wochenende geplante Fortsetzung des Dorfrundgangs musste aber inzwischen abgesagt werden, wegen zu geringer Teilnahme. Dagegen wird die für den zweiten Adventssonntag vorgesehene Nikolausfeier auf jeden Fall stattfinden, ebenso wie die für den 9. Januar geplante Wanderfahrt „Rund um die Mainschleife“. Zu dieser Veranstaltung werden in den nächsten Tagen Anmeldezettel in Umlauf gebracht, wie Vorsitzender Rock ankündigte. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Alfred Schwenk, Peter Seufert und Heinz Rock mit Urkunde und Präsent geehrt.
Die Neuwahlen brachten für die nächsten zwei Jahre folgendes Ergebnis: Vorsitzender und Stellvertreter bleiben Heinz Rock und Martin Göbel. Als weiterer Stellvertreter wurde Martin Schmitt gewählt. Er löst Freddy Heider ab, der nicht mehr kandidierte. Kassenwart und Schriftführer bleiben Helmut Folger und Kurt Albert. Als Revisor wurde Reinhold Wiederer erneut gewählt. Reinhard Demuth stand nach 46 Jahren in diesem Amt nicht mehr zur Verfügung,. An seiner Stelle wurde Detlef Lenhard gewählt. Weitere Mitglieder des Vorstands wurden: Helmut Reisbeck, Jürgen Schmitt, Harald Servatius, Michael Dägele und Jens Völker. Petra Dusel, Betty Reisbeck und Günter Heider verzichteten auf weitere Mitarbeit. Ihnen wurde mit einem kleinen Geschenk gedankt.

Zu den News