Militärmuseum fährt nach Königgrätz

26.03.2016

Mainpost, 26.03.2016

STAMMHEIM

Militärmuseum fährt nach Königgrätz

Eine zweitägige Busfahrt in die tschechische Universitätsstadt Königgrätz, das heutige Hradec Králové, organisiert das Militärmuseum in Stammheim als Vereinsausflug anlässlich des Deutschen Krieges vor 150 Jahren am Wochenende 2./3. Juli.
Auf dem dortigen Schlachtfeld in Böhmen suchen die Preußen im Deutschen Krieg am 3. Juli 1866 die Entscheidung gegen Österreich und Sachsen. Auf engstem Raum bekämpfen sich mehr als 400 000 Soldaten in einer der blutigsten Schlachten des 19. Jahrhunderts. Durch den Sieg wird Preußen Führungsmacht in Deutschland und versucht in der Folge seine Vormachtstellung weiter auszubauen.
In einem großen Zeremoniell wird jedes Jahr bei Königgrätz im heutigen Tschechien, der Entscheidungsschlacht zwischen Preußen und Österreich gedacht. Zum 150. Jahrestag hat man sich dort eine Großveranstaltung vorgenommen, bei der neben einem Gedenken am Ehrenmal die Schlacht in Szenen auf authentischen Plätzen nachgestellt wird. Bis zu 1000 Darsteller aus Tschechien, Österreich und Deutschland samt Pferden und Kanonen werden dazu erwartet.
Zum Programm der Fahrt zählt am ersten Tag eine Stadtführung in Prag, während es am zweiten Tag zu den historischen Schlachtfeldern bei Chlum geht, rund zehn Kilometer nordwestlich von Königgrätz. Gegen 16 Uhr wird mit dem Bus wieder die Rückfahrt nach Stammheim angetreten.

Nähere Auskunft und Anmeldung: Museum für Militär- und Zeitgeschichte Stammheim, Tel. (0 93 81) 92 55, E-Mail: info@museum-stammheim.de

 

Zu den News