Musikalische Reise durch Europa

28.05.2009

 

Mainpost 28.5.2009
 
KOLITZHEIM
Musikalische Reise durch Europa
85 Jahre Kinderhaus St. Sebastian
 
(jr) „Fremde Länder, gute Freunde“ – unter diesem Motto feierte das katholische Kinderhaus St. Sebastian in Kolitzheim sein 85-jähriges Bestehen.
Drei Wochen lang hatten die Zwerge für ihren großen Tag geprobt, um Eltern, Omas und Freunde zu begeistern. Und die Mühe hatte sich gelohnt: Gerührt lauschten die Mamas und Papas, als die Kleinen im ersten Teil der Aufführung darstellten, wie Gott die Erde erschuf. Im zweiten Teil ging es auf eine musikalische Reise durch Europa. Viel Text zu lernen hatte hier die sechsjährige Selina Rettner. Sie moderierte und führte als Pia Paperazzo zusammen mit ihrem Kameramann durch die Show.
Erste Station des großen Abenteuers war Deutschland. Zu zünftiger bayerischer Volksmusik wurde ein traditioneller Tanz aufgeführt. Weiter ging es mit Schwimmflügeln und Planschbecken nach „Bella Italia“. Ein waschechter Michael Schumacher im Ferrari durfte da natürlich nicht fehlen. In Frankreich schließlich wurde live von der größten Modenschau des Jahres berichtet. Karl Lagerfeld gab sich zu guter Letzt sogar höchstpersönlich die Ehre und nahm den Beifall für seine eigenwilligen Kreationen gnädig an.
Aus Holland gab es einen Holzschuhtanz. Schließlich fand die Reise in Russland ein Ende. Zur Musik von Dschingis Khan warfen die Kinder ihre Beine beim Kosaken-Tanz mit soviel Freude in die Luft, dass die Zuschauer sofort mitklatschten.
Wie man bei der Darbietung deutlich merkte, wird im Kinderhaus St. Sebastian Wert auf eine musikalische Erziehung gelegt. Dafür wurde die Einrichtung mit dem „Felix“ des Deutschen Chorverbands ausgezeichnet.
Neben der Aufführung gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Korbtheater, Kinderschminken, Fotoausstellung und einer Tombola. Am Vorabend gab es einen Freilicht-Gottesdienst mit Weihbischof em. Helmut Bauer, den die Kinder mitgestalteten.
Zu den News