Musikkapelle Gernach: eine Fülle an Aktivitäten

22.11.2018

Mainpost 22.11.2018

Gernach

Musikkapelle Gernach: eine Fülle an Aktivitäten

Von einer Fülle an Aktivitäten hatte der Präsident der Musikkapelle Gernach, Benedikt Berchtold, in der Jahreshauptversammlung in seinem Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr zu berichten. Die Musikkapelle hatte fünf Auftritte auswärts und viele Auftritte in Gernach.

Ein herausragendes Ereignis waren die Blasmusiktage in Gernach im Juli. Der Wandertag, an dem 26  Mitglieder des Musikvereins teilnahmen, wurde zusammen mit der KAB veranstaltet. Die Dorfabende wurden gemeinsam mit dem Frauenbund organisiert; die neu erworbene Bühne bestand dabei ihre Bewährungsprobe mit Bravour. Schlachtschüssel und Sportheimdienst waren weitere Aktivitäten. Und der Ausflug der Musikkapelle nach Lichtenstein in Sachsen blieb allen, die teilgenommen hatten, in guter Erinnerung. Die Musikkapelle spielte zum "Männertag" - so heißt der Vatertag in Sachsen - auf. Kaum hatten die Gernacher Musikanten ihre Instrumente eingepackt, zog ein kräftiges Gewitter auf - so hatten die Gernacher für gutes Wetter in Sachsen gesorgt. Auch die Fahrt nach Frankreich zu den Partnergemeinden der Gemeinde Kolitzheim, Neufchâtel-en-Saosnois und Saint-Remy-du-Val, fand das Interesse der Musiker.

Für das kommende Jahr ist das Programm der Gernacher Musikanten wieder gut gefüllt: musikalische Umrahmung der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Gernacher Vereine (16. Dezember), Kleines Weihnachtskonzert nach der Christmette (24. Dezember), Silvester-Anblasen, Dorfabende (9. und 16. Februar), Willkommensfeier der Fahrradwallfahrt der KAB, Blasmusiktage (13./14. Juli), Schlachtschüssel, Sportheimdienst oder Auswärtsauftritte (voraussichtlich in Wipfeld und Hirschfeld).

Der Präsident merkte an, dass sich die Verlegung der Blasmusiktage an und in das TSV-Sportheim bewährt habe, da so die Logistik einfacher zu bewältigen sei.

Der Bericht des Dirigenten Alfred Glos, verlesen vom stellvertretenden Vorsitzenden Rainer Schüll, da  Glos verhindert war, listete die Aktivitäten der Musikkapelle detailliert auf.

Der Kassenbericht von Manfred Schug war von den Rechnungsprüfern Elmar Werner und Erhard Scholl geprüft worden. Sie konnten die einwandfreie Kassenprüfung bestätigten, sodass der Vorstand entlastet wurde.

Im Anschluss zeigte Matthias Hetterich eine Bilderserie von den Dorfabenden mit dem Titel "Gesichter". Mit lustigen Kommentaren hatte er die Gesichter von vielen Akteuren versehen, sodass die Erinnerung an die Dorfabende manch überraschende Perspektive eröffnete.

 

 

 

Zu den News