Ökumenisches Fastenessen in Zeilitzheim

23.03.2016

Mainpost 23.03.2016

ZEILITZHEIM

 

Ökumenisches Fastenessen in Zeilitzheim

 

 

Viele Besucher fanden auch heuer wieder den Weg zum ökumenischen Gottesdienst in Zeilitzheim, als Auftakt des Fastenessens. Pfarrer Georg Salzbrenner und sein katholischer Amtskollege Pfarrer Andreas Engert gestalteten diese Messe mit dem Punkt-11-Team.

Zu Beginn interviewten Mitglieder des Vorbereitungsteams die beiden Geistlichen zum Thema Beichte und Buße in beiden Konfessionen. „Ohne wirkliche Reue ist keine Vergebung der Sünden möglich“, lautete beispielsweise eine Antwort der Geistlichen. Die Punkt 11-Band, geleitet von Peter Dietrich, bereicherte die Messe mit modernen Liedern.

Im Anschluss waren die Besucher zum gemeinsamen Fastenessen in das Pfarrzentrum unter der Kirche eingeladen. Eine Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen wartete auf die erwachsenen Besucher, Pommes standen für die kleinen Gäste auf dem Speiseplan. Kaffee und Kuchen rundeten das Angebot ab. Der Eine-Welt-Stand, organisiert von Jana Niedermeyer aus Zeilitzheim, fand guten Anklang. Der Erlös aus Fastenessen und Kollekte betrug 440 Euro. Das Geld soll der Flüchtlingsarbeit der Gemeinde Kolitzheim zu Gute kommen, so die Verantwortlichen.

Zu den News