Sauerkraut und Ehrungen

18.01.2016

Mainpost 18.01.2016

UNTERSPIESHEIM

Sauerkraut und Ehrungen
Mit einem traditionellen fränkischen Sauerkrautessen, natürlich mit Knöchli oder Bratwurst, ist der CSU-Ortsverband Unter-/Oberspiesheim in das neue Jahr gestartet. Vorsitzende Heidi Engelbrecht freute sich, viele Mitglieder, darunter auch einige Gäste aus dem nördlichen Landkreis, im Sportheim in Unterspiesheim begrüßen zu dürfen. Mit einem Kochrezept, in dem natürlich Freude, Frieden, Gesundheit, Zufriedenheit und viele weitere gut gemeinte Zutaten nicht fehlen durften, könne das neue Jahr 2016 gut gelingen, meinte Engelbrecht.
Von einem ereignisreichen vergangenen Jahr berichtete Bürgermeister Horst Herbert in seinem Rückblick. Dies treffe auf das Bundesgebiet, auf Bayern, aber auch auf die Gemeinde Kolitzheim zu.
Neben den Flüchtlingen, die inzwischen auch in der Gemeinde angekommen sind, war die geplante Eröffnung der Landesparteizentrale der Splitterpartei die Rechte in Stammheim eine der größten Herausforderungen des letzten Jahres, so Herbert.
Neben weiteren Themen aus der Gemeindepolitik blickte der Bürgermeister aber auch auf das kommende Jahr, in dem unter anderem die Ganztagsschulen und die hausärztliche Versorgung auf der Agenda stehen. Er lud die Anwesenden zu den anstehenden Bürgerversammlungen ein, die in der kommenden Woche beginnen.
Mit einer Urkunde und einem Präsent wurden langjährige Parteimitglieder von der Vorsitzenden Heidi Engelbrecht geehrt. Für vierzig Jahre Maria Schuster. Für zwanzig Jahre Berthold Keil, Paul und Waltraud Kuznik, Max Luthardt, André Schirmer, Waldemar Brucker und Georg Dusel.
Mit dem Frankenlied und einigen humoristischen Einlagen klang der gesellige Abend in gemütlicher Runde aus.

Zu den News