Segelgleiter dürfen landen

02.05.2015

Mainpost, 02.05.2015

 

HERLHEIM
Segelgleiter dürfen landen

Starts und Landungen auf der Straße des Schönbornguts ein Jahr lang erlaubt

Das Luftamt Nordbayern hat die Gemeinde Kolitzheim um eine Stellungnahme gebeten. Das berichtete Bürgermeister Horst Herbert den Gemeinderäten in der jüngsten Sitzung. Eine Fliegergruppe aus dem Raum Volkach habe eine Start- und Landegenehmigung für ihre Segelgleiter auf dem Flugplatz Herleshof beantragt, der Straße auf dem Schönborn-Gut.

Die Genehmigung solle zunächst für ein Jahr gelten. Von März bis September wollen die fünf bis zehn Flieger hauptsächlich an den Wochenenden fliegen. Sie werden bei ihren Veranstaltungen von Norden nach Süden in die Luft gezogen und müssen mindestens eine Höhe von 600 Metern haben. So würden die umliegenden Dörfer nicht belästigt werden, informierte Herbert weiter.

Reinhold Holzheid fragte, ob es überhaupt eine Möglichkeit gebe dies zu verhindern. Diese Frage konnte das Gemeindeoberhaupt nicht beantworten. Die Sache könnte allerdings ein Jahr getestet werden, schlug er vor. Danach wäre es möglich entsprechende Auflagen nachzuschieben.

Das Gelände sei Privatgrund, die Gemeinde könne nur Bedenken äußern, antwortete Bürgermeister Herbert auf Einwände von Reinhard Heck. Bei sieben Gegenstimmen genehmigte das Gremium schließlich dieses Vorhaben für ein Jahr, allerdings will sich die Gemeinde die Möglichkeit für spätere Auflagen vorbehalten.

Brigitte Pfister

Zu den News