Seit 80 Jahren eine Erfolgsgeschichte

16.05.2018

Mainpost 16.05.2018

LINDACH

Seit 80 Jahren eine Erfolgsgeschichte

Der Fußballclub Lindach lud seine Mitglieder und Ehrengäste zu seinen Kommersabend in das Vereinsheim ein. Anlass war die Gründung des Vereins vor 80 Jahren.

Roman Seger war 1929 der Gründungsvorsitzende des Vorgängervereins, DJK Lindach. Anton Koch gründete im Jahre 1938 den Nachfolgerverein, FC Lindach. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Blaskapelle unter der Leitung von Walter Strauß. Vereinschronist Kurt Albert hielt den Festvortrag, der mit vielen Bildern von sportlichen und gesellschaftlichen Ereignissen aus dem Vereinsleben untermalt wurde.

Bürgermeister Martin Mack bezeichnete den FC Lindach als erfolgreichen Traditionsverein, der viel für die Jugend, den Fußballsport und letztlich auch für den Zusammenhalt im Dorf getan hat und noch tut. BFV-Vertreter Jürgen Pfau hatte als ehemaliger Lindacher Bub ein Heimspiel. Er sprach auch für die weiteren BFV-Vertreter Udo Lenhard und Wolfgang Hellert. BLSV-Vertreter Kurt Vogel drückte seien Respekt vor so einer langen Sporttradition in einem relativ kleinen Ort wie Lindach aus, die geprägt sei durch die baulichen Anlagen, die man sich mit viel Eigenleistung im Laufe der Zeit schuf.

n seinem Vortrag beleuchtete Vereinschronist Kurt Albert sowohl die Vergangenheit als auch die Gegenwart des Vereins. Er führte aus, dass der FC Lindach aus einem Vorgängerverein, der DJK Lindach hervorging, der von 1929 bis 1934 existierte. Im Jahre 1938 kam der junge Lehrer Anton Koch nach Lindach. Er war ein vielseitiger, aktiver Sportler, der die Dorfjugend zu begeistern vermochte. Auf Gauturnfesten konnten einst einige Lindacher Sportler Siegerlorbeerkränze erringen, was sie über die Grenzen ihres Heimatortes bekanntmachte.

Koch wurde nun Gründungsvorsitzende des FC. Er war auch Trainer und Organisator der Fußballmannschaft. Albert benannte weitere Höhepunkte im sportlichen Bereich, auf gesellschaftlicher Ebene und auf organisatorischem Gebiet, was letztlich dem FC Lindach in seiner Entwicklung gut nach vorne brachte. Dies sei möglich gewesen, weil in den vergangenen 80 Jahren immerhin 19 Vorstände am Werk waren, die den Verein mit Weitsicht und Tatkraft lenkten.

Im Vergleich mit dem Umkreis brauche man sich keineswegs zu verstecken, denn man sei nur ein kleines Dorf mit gut 500 Einwohnern, wobei knapp 300 dem FC als Mitglied angehören.

Abschließend wurden verdiente Mitglieder des Vereins geehrt. Seit 25 Jahren sind Peter Wiederer, Thomas Keller, Michael Schwenk, und Holger Schmitt Mitglied. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Andreas Schmitt geehrt, für 50 Jahre Helmut Folger und Stefan Wiederer. Alfred Hegler ist seit 70 Jahren Mitglied beim FC Lindach.

 

Zu den News