So sah einst ein typischer Hof aus

07.09.2006

Mainpost 7.9.2006

 

So sah einst ein typischer Hof aus

 

HERLHEIM (SIA) Zu einem "Tag des offenen Denkmals", wie er am 10. September europaweit begangen wird, gehört auch, zu zeigen, wie historische Gebäude erhalten werden können. Das ehemalige Bauernhaus von 1689 in der Herlindenstraße 27 in Herlheim, der Hauptstraße des Ortes, ist Beispiel für eine behutsame Wiederherstellung alter Bausubstanz.

Vor sechs Jahren kaufte Matthias Braun aus Gerolzhofen das alte Anwesen, um es seither größtenteils in Eigenleistung zu renovieren. Sein Ziel ist, möglichst viel der alten Substanz zu erhalten und Neues nach altem Vorbild aufzubauen. Unterstützung erhält er dabei von der bundesweiten "Interessengemeinschaft Bauernhaus", deren Ansprechpartner in Unterfranken er inzwischen ist. Restauriert hat Braun mittlerweile auch die Hoftor- und Pfortenanlage aus dem Jahr um 1800.

Matthias Braun öffnet sein Anwesen am Tag des Denkmals am Sonntag von 1030 bis 18 Uhr und führt bei Bedarf die Besucher herum, die auch anhand einer Bilddokumentation die Sanierung nachvollziehen können. Außerdem sind alte Ortsansichten ausgestellt, um zu zeigen, dass ähnliche Häuser noch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts die Ortsstraße prägten. Der Veteranenclub Herlheim zeigt zudem zahlreiche Oldtimer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Als weiteres offenes Denkmal in der Großgemeinde Kolitzheim hat Schloss Zeilitzheim von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Kreisarchivpfleger Hilmar Spiegel führt um 1030 Uhr durch das Gebäude, in dem an diesem Tag unter anderem Märchenpuppen von Monika Veidt ausgestellt werden. Zu sehen sind außerdem Zeichnungen von denkmalgeschützten und restaurierten Baudenkmälern in Franken von Architekt Dag Schröder. Um 1430 Uhr gibt es einen Dia-Vortrag über Burgen und Schlösser im Raum Gerolzhofen und Schweinfurt von Anton Rahrbach, Jörg Schöffl und Otto Schramm.

Das gesamte Programm zum Tag
des offenen Denkmals im Land-
kreis Schweinfurt ist auf Faltpro-
spekte gedruckt und liegt in allen
Gemeinden, im Landratsamt und
in der Stadt Schweinfurt aus.

Zu den News